Missiotruck kommt

missio-Truck
missio-Truck
Mi, 23. Jan 2019
Andrea Keber

Menschen auf der Flucht. Die multimediale Ausstellung.
Wir wollen und können nicht die Augen vor der Lebenssituation der Menschen im
Kongo und in so vielen anderen Ländern der Erde verschließen: Millionen Menschen
fliehen weltweit vor Krieg, Gewalt, Verfolgung, Trockenheit, Katastrophen,
Perspektivlosigkeit und Hunger.
Was heißt es, flüchten zu müssen? Was haben unsere Smartphones mit dem Krieg in der Demokratischen Republik Kongo (DR) zu tun?
Wir als Pfarrgemeinde St. Franziskus haben uns daher in Kooperation mit der Stadt
Nieder-Olm entschlossen, den missio-truck nach Nieder-Olm zu holen.
In der interaktiven Ausstellung des Missio-Trucks haben Besucher die Möglichkeit,
mehr über diese und weitere Fragen zu erfahren. Sie erleben hautnah, wie es ist,
auf der Flucht sein zu müssen.

Montag, 11. März 2019, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Rathausplatz Nieder-Olm

Was erwartet Sie im Truck?
Biografien zeigen Schicksale junger Flüchtlinge
Sie wählen unter acht Biografien aus und schlüpfen in die Haut eines flüchtenden
Menschen, der sie durch die Ausstellung führt.
Computerspiele machen Flucht erlebbar
Aus seiner Sicht erleben sie den Bürgerkrieg im Osten der Demokratischen Republik
Kongo und werden an sechs thematisch unterschiedlichen Spiel- und Hörstationen
zu konkreten Fluchtentscheidungen aufgefordert.
Mitmachangebote erklären die Flüchtlingspolitik
Neben dem Erlebnis informiert die Ausstellung über die aktuelle Fluchtsituation und
zeigt die globalen Zusammenhänge zwischen Konsum und kriegerischen Konflikten
auf.

Lassen Sie uns hinschauen und handeln!