Worauf bauen wir?

webseite_presse_logo-mit-wgt_copyright-wgt-ev (c) wgt-ev
webseite_presse_logo-mit-wgt_copyright-wgt-ev
Datum:
Do. 28. Jan. 2021
Von:
Katrin Welsch

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament aus Liebe, Frieden und Gerechtigkeit – wie der kluge Mensch im biblischen Text.
Ein festes Fundament gibt Halt in bewegter, in stürmischer Zeit. In verschiedenen Bereichen unseres Lebens geht es zurzeit lebhaft zu: die Corona-Pandemie grenzt unser tägliches Leben immer noch massiv ein, Fragen nach dem Fundament unseres Lebens, unserer Gesellschaft und Kultur stellen sich, Christ*innen fragen sich, wie unser Glaube heute glaubwürdig gelebt werden kann. Durch den Klimawandel stellt sich die Frage nach der Zukunft des Planeten Erde.
Vanuatu ist ein Südseeparadies, bestehend aus 83 Inseln mit Traumstränden, blauem Meer, Korallenriffen. Andererseits ist Vanuatu wie kein anderes Land dieser Erde in seiner Existenz bedroht - durch den Klimawandel, der den Meeresspiegel ansteigen lässt, durch Vulkanausbrüche. Auf dem Weltrisikoindex steht es an erster Stelle.
Im Gottesdienst wollen wir auf das Wort Gottes hören und Kraft schöpfen zum Handeln. „Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst. Ihr Gottesdienst wird auch in diesem Jahr zu unserem Gottesdienst und zwar am Freitag, 5. März 2021.
In welcher Weise die ökumenischen Gottesdienste in Zornheim und in Nieder-Olm gefeiert werden, kann leider noch nicht gesagt werden. Zeitnahe Informationen werden auf den Homepages der katholischen Pfarrgemeinde und der evangelischen Kirchengemeinden Nieder-Olm/Sörgenloch und Zornheim, durch Aushang und im Nachrichtenblatt zu lesen sein.