"Letzte Hilfe Kurs"

Termin: Samstag, 23.11.19 - 09:30
Bartholomäushaus Zornheim
Kirchgasse
55270 Zornheim

Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Informationen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.
Wie auch bei der Ersten Hilfe soll die "Letzte Hilfe" Wissen zur Unterstützung und Hilfe in ungewohnten und manchmal schwierigen Situationen vermitteln.
Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen
Die Moderation erfolgt durch erfahrene und zertifizierte KursleiterInnen mit Erfahrung in der Hospiz- und Palliativversorgung.

Seminarinhalte: Sterben ist ein Teil des Lebens/ Vorsorgen und Entscheiden/ Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte lindern / Abschied nehmen vom Leben

Zielgruppe: Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen
Dozent/in: Ehren- und Hauptamtliche Mitarbeiterinnen der Mainzer Hospizgesellschaft: Frau Stephanie Beck und Frau Lieselotte Vaupel

Anmeldeschluss Montag, 04. November 2019

Teilnehmerzahl max. 18 Personen

Kosten 10,00 Euro incl. Material (vor Ort zu bezahlen)

Ansprechpartnerin Eva-Maria Sonntag, Gemeindereferentin Dekanat Mainz-Süd
Altenheimseelsorge/Seniorenpastoral
Alte Landstraße 30
55268 Nieder-Olm
06136 915916
e.sonntag@kath-dekanat-mainz-sued.de