Kath. Pfarreien Herz-Jesu und St. Thomas Morus Obertshausen

Pfarrer Paul Kmietsch

Pfarrer Kmietsch übernahm von seinem Vorgänger viele Probleme. Die Schulden der Kirche drückten, die Kirche selbst benötigte den Innenausbau und eine Befreiung von den umlegenden nah angrenzenden Gebäuden, die teilweise nur einen Abstand von drei Metern besaßen. In der Gemeinde herrschten tiefe sozialpolitische Spannungen vor. 1914 begann der erste Weltkrieg. 1916 konnte Pfarrer Kmietsch das Grundstück vor den Pfarrhaus erwerben, deren Gebäude abgerissen wurde. 1917 wurde eine Orgel angeschafft. Der Innenausbau trat sonst weiterhin auf der Schwelle. 1918 endete der Krieg mit viel Leid in fast allen Familien in Obertshausen. Inflation und Weltwirtschaftskrise machten viele Obertshäuser arbeitslos. 1929 kaufte die Pfarrei den "Grünen Baum" auf, eine Traditionsgaststätte, die auf dem heutigen Parkplatz stand. 1933 begann die schwere Zeit des Nationalsozialismus. 1937 kaufte die Pfarrei das Anwesen der Familie Koser hinter dem Chorraum auf, welches schon verkauft war. Durch Tausch wurde der Kauf perfekt gemacht und das Gebäude abgerissen, bevor die örtliche Parteileitung eingreifen konnte. 1938 konnten endlich die Provisorien der Altaraufbauten und der Kanzel abgelöst werden. Die ursprünglichen Pläne waren aber auch damals nicht zu verwirklichen, da dafür das Geld fehlte. Die Jugend- und Gruppenarbeit litt unter der Gleichschaltung der NSDAP. Selbst der Dienst der Messdiener war davor nicht gefeit. Religionsunterricht in der Schule gab es nicht mehr, so musste im "Grünen Baum" außerhalb der Schulstunden ein freiwilliger Religionsunterricht eingerichtet werden. Mutig nahm Pfarrer Kmietsch auch zu den Praktiken der Partei Stellung und war bei den Luftangriffen in der Kirche, um nötigenfalls kleine Brände zu löschen und das Allerheiligste zu schützen. Mit Ende des Krieges wurde die Jugend- und Gruppenarbeit wieder aufgebaut. 1946 ging Pfarrer Kmietsch in den Ruhestand und wohnte in Pfarrhaus bis zu seinem Tod in Jahre 1973.

 

02.11.1880 Geburt in Treysa/Thüringen
23.04.1904 Priesterweihe in Mainz
1904 - 1908 Kaplan in Offenbach St. Marien
1908 - 1913 Kaplan in Dieburg
28.03.1913 Pfarrer von Herz Jesu
31.12.1946 Versetzung in den Ruhestand
1946 -1973 Pfarrer im Ruhestand in Herz jesu
24.10.1973 in Obertshausen gestorben, Grab auf dem alten Friedhof 

 

Kmietsch