Schmuckband Kreuzgang

Ökumenisches Glockenläuten

Pfungstadt. Täglich um 19.30 Uhr läuten die Glocken aller Kirchen in Pfungstadt, Hahn und Eschollbrücken gleichzeitig für fünf Minuten.

St Antonius (c) St. Antonius
St Antonius
Datum:
Fr 27. Mär 2020
Von:
Dagmar Maus

Ziel ist es, in der Kontaktsperre ein hörbares Zeichen der Ökumenischen Gemeinschaft, des gegenseitigen Trostes und der Ermutigung in der Öffentlichkeit zu setzen. Alle sind eingeladen, in dieser Zeit auch eine Kerze ins Fenster zu stellen. Es kann zum Beispiel ein Vater Unser gebetet werden oder für Menschen, die einem lieb sind, die krank sind oder in diesen schwierigen Zeiten in Krankenhäusern arbeiten.

Ist das Geläut verklungen, kann das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ angestimmt werden. Die Melodie ist eingespielt auf der Pfungstädter Johann-Hartmann-Bernhard-Orgel und unter www.kirche-pfungstadt.de zu finden. Der Text steht im Evangelisches Gesangbuch 482 und im Gotteslob 93 und lautet: „(1.) Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget, und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. (7.) So legt euch denn, ihr Brüder, in Gottes Namen nieder; kalt ist der Abendhauch. Verschon uns, Gott, mit Strafen und lass uns ruhig schlafen. Und unsern kranken Nachbarn auch!“. Text: Matthias Claudius 1779, Melodie: Johann Abraham Peter Schulz 1790.