Helfernetzwerk Riedstadt

Helfernetzwerk Riedstadt (c) Helfernetzwerk Riedstadt
Helfernetzwerk Riedstadt
Sa 21. Mär 2020
rk

Freiwillige bringen älteren Menschen und Immungeschwächten Lebensmittel und Medikamente nach Hause.

Die Warnungen der Virologen sind eindeutig:
Ältere Menschen und Immungeschwächte gehören zur absoluten Risikogruppe der Corona-Pandemie und sollten zum eigenen Schutz Sozialkontakte so weit wie möglich vermeiden.

Um ihnen zu helfen hat sich in der Büchnerstadt Riedstadt das „Helfernetzwerk Riedstadt“ gegründet, eine Initiative von vielen hilfsbereiten Frauen, Männern und Jugendlichen, den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Riedstadts sowie der Stadt. Nach der telefonischen Kontaktaufnahme – oder per E-Mail - bringen Freiwillige den Menschen aus der Risikogruppe nach Absprache Lebensmittel und Medikamente nach Hause.

Der zentrale Kontakt läuft über die evangelische Gemeindepädagogin Regine Lehmann unter 01517 3066235, E-Mail: Regine.Lehmann@ekhn.de. Es können aber auch die Gemeindebüros, beziehungsweise das Pfarramt angerufen werden, die das Anliegen dann weiterleiten.

Die Telefonnummern lauten:

Gemeindebüro Crumstadt:  06158 – 83531
Gemeindebüro Goddelau:  06158 – 5020
Gemeindebüro Erfelden:  06158 – 2381
Gemeindebüro Leeheim:  06158 – 72538
Gemeindebüro Wolfskehlen:  06158 – 72503
Kath. Pfarramt St. Bonifatius:  06158 - 2564