Schmuckband Kreuzgang

Fragen und Antworten zu Gottesdienstfeiern während der Corona-Pandemie in der Pfarrei St. Bartholomäus

(c) Pfr. Winter
Mi 13. Mai 2020
Daniel Braun

Gemäß den Anordnungen des Landes Rheinland-Pfalz und der neuen Dienstordnung des Bistums Mainz können ab dem 04. Mai 2020 wieder Gottesdienste gemeinsam gefeiert werden.

In der Pfarrei St. Bartholomäus bieten wir ab dem 16. Mai eine Vorabendmesse am Samstagabend um 18 Uhr in der Kirche St. Johannes Evangelist in Großwinternheim an. Herr Dr. Mentel hat hierfür in Abstimmung mit dem Pastoralteam ein Konzept ausgearbeitet, wie diese Gottesdienstfeier realisiert werden kann.

Ihre Fragen versuchen wir Ihnen hier zu beantworten, ansonsten können Sie sich jederzeit an das Pfarrbüro oder Mitglieder des Pfarrgemeinderates wenden.

Welche Regeln gibt es zum Feiern des Gottesdienstes?

Antwort: Die Abstandsregeln müssen eingehalten werden, es darf nur eine bestimmte Anzahl von Personen im Gottesdienst sein, der Zutritt und Ausgang muss im Einbahn-System möglich sein. Es dürfen keine Lieder gemeinsam gesungen werden, die Hände sollen am Eingang desinfiziert werden, eine Maske muss beim Betreten und Verlassen getragen werden. Vor Ort werden Ihnen Pfarreimitglieder und Hinweisschilder helfen, sich zurecht zu finden.

Ich möchte zum Gottesdienst gehen, was muss ich tun?

Antwort: Sie müssen sich vorher telefonisch im Pfarrbüro anmelden. Anmeldung ist nur möglich zu den Öffnungszeiten: Di 9-12 Uhr, Mi 15-18 Uhr, Do 9-12 Uhr. Bitte senden Sie keine E-Mail oder WhatsApp an verschiedene Personen. Bitte auch keine Anmeldung auf den Anrufbeantworter sprechen. Die Anmeldung für die Hl. Messe kann immer nur in der Woche zuvor erfolgen.

Warum gibt es eine Anmeldeliste?

Antwort: Es darf leider nicht mehr als 1 Person pro 10qm am Gottesdienst teilnehmen. Für Großwinternheim bedeutet das, ca. 34 Personen (inkl. lit. Dienste) können den Gottesdienst mitfeiern. Mit der Liste kontrollieren wir die Anzahl aller Teilnehmer/innen. Weiterhin dient die Liste zur Nachverfolgbarkeit im Falle einer Ansteckung gemäß den Vorgaben des RKI und des Landes Rheinland-Pfalz.

Wie ist der Datenschutz gewährleistet in Bezug auf die Anmeldeliste?

Antwort: Mit der Anmeldung zum Gottesdienst erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden mit der Aufbewahrung Ihrer Information. Die Liste wird drei Wochen ausschließlich im Pfarrbüro aufbewahrt und ist für Außenstehende nicht einsehbar. Nur falls sich einer der Teilnehmer/innen infiziert, erfolgt die Offenlegung gegenüber dem Gesundheitsamt.

Muss ich eine Maske während des Gottesdienstes tragen?

Antwort: Sie müssen eine Maske tragen, wenn Sie in die Kirche kommen und diese wieder verlassen. An ihrem Platz können Sie bei Einhaltung der Abstände, die Maske absetzen unter Beachtung der bekannten Vorschriften zur Nutzung einer Gesichtsmaske.

Muss ich etwas mitbringen zum Gottesdienst?

Antwort: Eine Mund-Nasen-Maske. Desinfektionsmittel steht am Eingang der Kirche zur Verfügung. Das Gotteslob liegt nicht aus, es wird nicht gesungen, Sie können Ihr Gotteslob zur persönlichen Nutzung aber mitbringen.

Darf ich die Kommunion im Gottesdienst empfangen?

Antwort: Ja, die Kommunion wird ausgeteilt unter Beachtung der Hygiene-Vorschriften. Achten Sie auch hier bitte auf Abstand und strecken Sie dem/r Kommunionausteiler/in die flache Handinnenfläche entgegen. Es wird dabei nicht gesprochen. Mund- und Kelchkommunion sind nicht möglich. Kinder, die noch nicht zur Erstkommunion waren, werden ohne Berührung und in Stille gesegnet.

Ich gehöre zur Risikogruppe, vermisse aber die Teilnahme am Gottesdienst – darf ich trotzdem kommen?

Antwort: Sie müssen das Risiko selbst abwägen, ob Sie trotz einer Vorerkrankung dennoch teilnehmen möchten. Sollten Sie Symptome einer Covid-Erkrankung zeigen, dürfen Sie leider nicht zum Gottesdienst kommen und müssen zuhause bleiben.

Ich kann nicht zum Gottesdienst kommen, möchte aber die Kommunion empfangen. Ist das möglich?

Antwort: Es gibt nach wie vor keine Kommunionausteilung im Rahmen der üblichen Hausbesuche. In kritischen Fällen, in denen eine Krankenkommunion erforderlich ist, sprechen Sie bitte unbedingt Pfarrer Winter oder das Pastoralteam an.

Gibt es nun keinen Livestream-Gottesdienst mehr?

Antwort: Doch! Wir werden weiterhin bis zum 28. Juni in gewohnter Weise sonntags um 10:30 Uhr den Gottesdienst aus Schwabenheim übertragen.

Warum gibt es den Livestream-Gottesdienst nicht aus den anderen Kirchen?

Antwort: Es braucht eine starke Internet-Verbindung, die wir in Schwabenheim mittels eines Rooters in der Sakristei verwirklicht haben. Es ist schwierig, die Technik an die anderen Kirchorte zu bringen.

Gibt es auch Werktags-Gottesdienste in meiner Ortskirche?

Antwort: Zunächst noch nicht, wir arbeiten schrittweise auch an weiteren Gottesdienst-Formen und werden Sie rechtzeitig informieren, zu welchem Zeitpunkt was angeboten wird.

Warum gibt es die Vorabend-Gottesdienste nur in Großwinternheim?

Antwort: Weil nur dort separate Gänge gegeben sind, die eine Einbahnregelung beim Betreten und Verlassen der Kirche ermöglichen. Außerdem ist dies unsere größte Kirche, die einen Gottesdienst mit möglichst vielen Personen ermöglicht.

Herzlichen Dank für die Beachtung dieser Sicherheitsregeln und Ihre Mitwirkung bei der Gottesdienstfeier unter „Corona-Bedingungen“!