Schmuckband Kreuzgang

Neues Kirchenportal für kath. Kirche in Großwinternheim wird geweiht

(c) St.Bartholomäus
Datum:
Mi. 8. Sep. 2021
Von:
Daniel Braun

Die Kirche St. Johannes Evangelist in Großwintenheim hat ein neues Portal erhalten. Der denkmalgeschützte Kirchenbau aus dem 18.Jahrhundert erhält damit ein weiteres wichtiges Teilstück seiner Pflege und Erhaltung. Das alte Portal aus dem 19.Jahrhundert war nicht mehr reparabel.

Die Werkstatt Markus Jungbecker aus Großwinternheim hat für rund 24.000 € ein neues Portal geschaffen, das den Ansprüchen des Denkmalschutzes genügt, den baulichen Charakter der Barockkirche unterstreicht und aufgrund seines Materials, 12 Jahre gelagertes Eichenholz, und seiner Verarbeitung eine deutliche längere Haltbarkeit verspricht als sein Vorgänger.

Die Kirchengemeinde St. Bartholomäus Schwabenheim, zu der die Kirche gehört, hat dieses Projekt aus ihrem Haushalt, einer Zuwendung des Bistums und aus Spenden von Gemeindemitgliedern gestemmt.

Die Einweihung findet am Sonntag, 12. September 2021  ab etwa 11:15 Uhr (nach dem Gottesdienst, der um 10:30 Uhr beginnt), statt. Sie ist mit einem Ausschank von Wein und Sekt zugunsten des Portals verbunden.

Die Kirche St. Johannes Ev. wurde in den Jahren 1765-1767 erbaut. Der Turm stammt jedoch schon aus dem 10. Jahrhundert. Er ist das älteste erhaltende Gebäude in der Region. Die Innenausstattung wurde bereits in den 2000er Jahren umfassend renoviert. Die bedeutende barocke Kohlhaas-Orgel wurde 2012 vollständig wiederhergestellt.

Mit dem neuen Portal wird auch ein Baustein für die Gestaltung des historischen Zentrum von Großwinternheim hinzugefügt. Die Kirchengemeinde hat schon jetzt die Erneuerung der Fassade ins Auge gefasst. Entscheidungen darüber sind nicht vor 2022 zu erwarten.