Schmuckband Kreuzgang

Pfarrteam zum 1. Juli

Entscheidung des Bischofs

Pastorales Pfarrteam für die Viernheimer katholischen Pfarreien (c) Ronald Ashley Givens
Pastorales Pfarrteam für die Viernheimer katholischen Pfarreien
Do 20. Jun 2019
Pfarrer Ronald Givens

Es ist ein Foto. Ein Bild des neuen Pfarrteams für die Viernheimer Pfarreien Johannes XXIII und St.Hildegard/St. Michael.

Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz hat sich heute in einem Brief, durch Pfarrer Michael Ritzert (Ordinariat Mainz) verlesen, an die Viernheimer Katholiken gewandt. In diesem Brief hat er dargelegt, dass zum 01. Juli 2019 Pfarrer Dr. Ronald Givens, als Pfarrer und Pfarradministrator für die Viernheimer Pfarrgruppe, gemeinsam mit Diakon Titus Brößner, den Gemeindereferentinnen Angela Eckart und Dorothea Busalt, sowie Gemeindereferent Herbert Kohl im Auftrag des Bischof Prof. Peter Kohlgraf die Verantwortung tragen werden.

Persönlich bedeutet dieses Bild mir mehr. Das Foto ist auch eine Aussage:

Was ich auf dem Bild sehe, bzw. wie ich es sehe, hängt davon ab, welche Lebenserfahrung mich geprägt haben, was mir persönlich wichtig ist und auch, welches Bild von Kirche ich habe.

Vor fünfzehn Jahren hätte ich auf diesem Bild einen Pfarrer und eine Diakon gesehen. Daneben drei hauptamtliche Laien. Wahrscheinlich hätte ich noch dazu gesagt: Nur noch ein Pfarrer in Viernheim.

Seither habe ich in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen und kirchlichen Arbeitsfeldern erfahren, dass mein Leben reich geworden ist, durch das was ehrenamtlich und hauptamtlich Berufene mir erzählt, mich gelehrt, mit mir erarbeitet haben. Meine eigene Berufung als Priester und mein Dienst als Pfarrer ist ergänzt, korrigiert und geklärt wurden, durch die Berufungen der Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten durfte oder die ich erlebt habe.

Heute sehe ich auf dem Bild fünf Frauen und Männer, die Gott berufen hat. Fünf Frauen und Männer, die der Bischof zum 01. Juli 2019 beauftragt hat, hier in Viernheim, mit den anderen hauptamtlich und ehrenamtlich Berufenen zu überlegen, warum Gott seine Kirche verändert und was sein Ziel sein könnte? Heute sage ich: Welch ein Reichtum in Viernheim! Fünf Berufene und vom Bischof Beauftragte.

Und ich sehe, wer noch gar nicht auf dem Foto abgebildet ist: Frau Schoeneck, Frau Feifer, Frau Windörfer, Sr. Silvia und Sr. Mathilde, Frau Weckler. Alle vom Bischof beauftragt in Viernheim in der kategorialen Seelsorge zu wirken. Dazu habe ich im Blick, all die Jugendlichen, die Frauen und Männer, die ehrenamtlich ihre Berufung und ihre Sendung durch Taufe und Firmung hier in Viernheim leben. Dazu unsere Schwestern und Brüder in den Kirchen der Reformation, die mit uns hier ihre Sendung und Berufung leben.

All das steckt für mich in dem Foto. Der sichtbare und der unsichtbare, aber vorhandene, Reichtum der Kirche Gottes in Viernheim. Mich freut, dass unser Bischof all diesen Berufungen sein Vertrauen schenkt.