Schmuckband Kreuzgang

Ministranten

Wir Ministranten von Johannes XXIII. sind eine Gemeinschaft von über 55 Jugendlichen. Unsere Aufgabe besteht darin, den Priestern während der Gottesdienste zu helfen; zum Beispiel die Gaben Brot und Wein zur Wandlung zum Altar zu bringen, das Kreuz voranzutragen, die Schellen klingeln zu lassen oder das Weihrauchfass zu schwenken. Die bedeutendsten Gottesdienste im Kirchenjahr sind für uns die Christmette und die Osternacht. Wir sehen unsere Aufgabe darin, dass nicht nur der Gottesdienst durch unser gemeinsames Wirken harmonisch ablaufen kann.

Gruppenstunden

Nach der Erstkommunion entsteht immer eine neue Gruppenstunde, in der die Erstkommunionkinder auf den Dienst als Ministrant vorbereitet werden. Unsere Gruppenleiter sind mit viel Engagement und Ideen dabei, um den Kindern nicht nur die Dienste beizubringen, sondern auch durch Spiele das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Zusammen haben wir viel Spaß, beschäftigen uns mit religiösen Themen, basteln oder machen Ausflüge.

Aktivitäten

In regelmäßigen Abständen veranstalten wir unsere sogenannten „Mini-Aktionen“. Diese bestanden bisher  zum Beispiel aus einem gemeinsamen Kochen, Übernachtung im PJH, Basteln oder Gestalten der Räumlichkeiten.

Nach den Gottesdiensten im Advent bieten wir jedes Jahr, gegen eine kleine Spende, heißen Glühwein, Orangensaft und Plätzchen an. Durch diese Einnahmen finanzieren wir die jährlichen Weihnachtsgeschenke für alle Ministranten.

Freizeiten und Ausflüge

Neben größeren Ausflügen für die gesamte Gruppe, entscheidet jede Gruppenstunde selbst, wann und welche Ausflüge sie unternimmt. Meistens gehen die jüngeren Minis Eis essen oder Minigolf spielen und die Größeren treffen sich zum gemeinsamen Pizzabacken oder schauen abends im PJH einen Film an.

Der Höhepunkt des Jahres ist im Herbst die Ministrantenfreizeit mit unserem Pfarrer nach Sylt. Auf Sylt haben unsere Messdiener bei Wind und Wetter Spaß und freuen sich immer wieder auf das nächste Jahr. Pfarrer Givens zeigt uns in diesen Tagen viele besondere Orte und Sehenswürdigkeiten. Die freie Zeit verbringen wir meistens am Strand, dort können die Kinder beim Sandburgenbauen viel Kreativität zeigen.

2006 kamen wir sogar in den Genuss mit unserem Pfarrer nach Rom fahren zu dürfen! In den sechs Tagen unseres Aufenthalts lernten wir das frühere und das heutige Rom kennen und schätzen. Die Freizeiten sollen unsere Gruppengemeinschaft stärken.

Kontakt

Ministranten

Matteo Thönnessen

Weitere Ansprechpartnerin:
Angelika Hanf

Jeder Stein erzählt etwas aus dem eigenen Leben (c) Ronald Ashley Givens

Nachrichten aus der Mini-Freizeit in Sylt

Seit einigen Jahren findet in den Herbstferien die Ministranten-Freizeit statt. Die Ministranten fahren gemeinsam mit und unter der Leitung von Pfarrer Ronald Givens nach Sylt.

Und hier gibt es aktuelle Infos.