Aktion Fischernetz

Viele Fische haben sich versammelt (c) Dominique Humm
Viele Fische haben sich versammelt
Fr 24. Apr 2020
Dominique Humm

An den Wochenenden 25./26. April und 2./3. Mai hängt passend zum Evangelium ein großes Fischernetz in der Pfarrkirche und lädt alle ein, einen Fisch in dieses Gemeindenetz zu setzen.

Jesus und die Jünger

Im Evangelium von diesem Sonntag ziehen die Jünger die Netze an Land. Zuerst sind die Netze leer. Doch als Jesus dazukommt, fahren sie nochmal hinaus und die Netze sind voller Fische. 153 Fische um genau zu sein.

Es wurde viel darüber nachgedacht, warum es gerade 153 Fische sein sollen. Eine sehr einleuchtende Erklärung ist, dass damit die Anzahl der ersten christlichen Gemeinden angegeben wird. Viele Menschen wenden sich dem christlichen Glauben zu und gründen die ersten Gemeinden rund um das Mittelmeer. Eine attraktive Bewegung, die keiner verpassen möchte.

Gemeindenetz heute

Aufgespanntes Fischernetz in der Kirche (c) Clemens Kipfstuhl
Aufgespanntes Fischernetz in der Kirche

Das hat sich leider etwas verändert, gerade auch in unseren Breitengraden. Auch die Frage, was „attraktiv“ bedeutet, ändert sich im Laufe der Jahrtausende.

Wie damals wollen wir daher auch heute ein Gemeindenetz spannen, dass sich mit vielen Fischen füllt. Jeder Fisch steht für jemanden, der sich für die Gemeinde und alles was mit ihr zusammenhängt begeistert. Auch bei den ersten Christen war der Fisch Erkennungszeichen und Sybol für das Bekenntnis als Christ.

Viele Gruppen und auch Sie sind eingeladen, einen Fisch zu gestalten und an diesen Tagen in das Fischernetz zu hängen.

Die Aktion

Fische für die Aktion (c) Clemens Kipfstuhl
Fische für die Aktion

Kindergartenkinder:

Wir basteln Fische und malen darauf, was wir am Kindergarten so mögen, der ein Ort in der Gemeinde ist.

Erstkommunionkinder:

Wir basteln Fische und malen oder schreiben darauf, was wir an der Erstkommunion oder an der Gemeinde mögen.

Messdiener/ Firmlinge:

Wir basteln Fische und schreiben darauf, was wir an der Kirche attraktiv finden und wie eine Kirche aussieht, in deren Netz wir uns gerne fangen lassen würden. 

Sie wollen auch mitmachen?

Kommen Sie in die Kirche und hängen Sie einen Fisch in das Netz. Fische und Stifte liegen in der Kirche bereit.

In den Umrissen eines Fisches kann jeder für sich ein kleines Statement abgeben, was die leere der Netze, die es auch in unserer gegenwärtigen Situation gibt, wieder auffüllen kann und wie das Fischen unserer heutigen Kirche wieder vielversprechender werden kann.