Wie Glauben zuhause leben?

Foto Humm (c) Maria Lorenz
Foto Humm
So 8. Mär 2020
Dominique Humm

Liebe Gemeinde,

leider können wir durch die aktuelle Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus nicht zum Gottesdienst in unserer Pfarrkirche St. Johannes der Täufer zusammenkommen.

Dabei müssen wir schmerzlich erfahren, dass eines unserer zentralen Anliegen als Gemeinde das Miteinander im Gottesdienst ist, auf das wir momentan verzichten müssen. In dieser Situation sind wir als Gemeinde und jeder persönlich gefragt, wie das Gemeindeleben, der Gottesdienst, das Miteinander auf anderen Wegen stattfinden kann. Sich anrufen, sich über Videotelefonie „treffen“, um zu reden und auch zusammen zu beten. Oder auch zuhause Glaube leben, mit Gott ins Gespräch kommen. Ja, das ist vielleicht ungewohnt, aber womöglich auch eine Chance in der Beziehung zu Gott nochmal eine neue Seite entdecken.

Als Anregung dazu habe ich versucht, verschiedene Ideen zusammenzutragen. Wenn Sie weitere Ideen oder besondere Erfahrungen in dieser Situation gemacht haben, die Sie teilen wollen, schreiben Sie diese gerne per E-Mail an: Dominique.Humm@Bistum-Mainz.de

Ihr Pastoralassistent,

Dominique Humm

Gebete am Morgen, am Abend und in besonderen Situationen

Ob persönlich zur Ruhe zu kommen und durchzuatmen, als Paar intensive Zeit zu verbringen oder als Familie im Lauf des Tages zusammenzukommen – vorformulierte Gebete bieten uns die Möglichkeit, mit Gott ins Gespräch zu kommen, einen Schritt aus dem Alltag herauszutreten und sich auf das zu besinnen, was diesen Tag besonders werden lässt. Probieren Sie es aus.

https://www.katholisch.de/artikel/42-gebete-fur-jeden-tag

https://beten-online.de/de/

Andacht oder Gottesdienst zu Hause

Die ersten Christen haben sich in zu Hause getroffen und zusammen Gottesdienst gefeiert. So berichtet Paulus von seinen Reisen, wie er bei jedem Reisestopp in einem Haus einkehrt und dort zu der Gemeinde spricht, die sich um eine Familie versammelt hat. Herzliche Einladung, diese Tradition aufzugreifen und im eigenen Haus persönlich oder im Familienkreis eine Andacht oder einen Gottesdienst zu feiern.

Kleiner Tagesgottesdienst: https://www.evangeliumtagfuertag.org/DE/gospel

Impulse zum Evangelium: https://www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/ausgelegt-der-sonntagsimpuls

Familiengottesdienst: https://www.bibelbild.de , dann „Bibelbild kommender Sonntag“

(mit Ausmalbild, Bibeltext in leichter Sprache und Impuls für Kinder)

Oder: https://www.katecheten-verein.de/de/aktuelles/biblische-unterstuetzung-in-zeiten-von-corona-dkv-bietet-sonntagsblaetter-zum-kostenlosen-download/

Gott loben in Liedern

Beim Singen von Liedern wird nicht nur unser Verstand angesprochen, sondern unser ganzer Körper mit Herz und Seele kommt in Bewegung. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir in Kirchenliedern besonders gut Gott loben und preisen können. Herzliche Einladung auch zuhause zum Gotteslob, dem katholischen Gesangbuch, zu greifen.

Texte und Videos der Gottesloblieder online: https://gotteslob.katholisch.de/

Online Übertragung von Gottesdiensten

Beim Gottesdienst ist ein wichtiges Element die Gemeinschaft. Wenn das nicht ohne weiteres geht, ist es möglich Zuhause einen Gottesdienst im Fernsehen oder über Onlineübertragung mitzuverfolgen und mitzufeiern.

https://www.katholisch.de/artikel/5031-live-auf-katholischde

Das Stundengebet

Von Jesus selbst ist überliefert, dass er an zentralen Punkten seines Lebens die Psalmen betete. Diese Tradition wurde von den ersten Christen aufgenommen und in den Klöstern intensiviert – rund um die Uhr, immer ein Psalmengebet auf den Lippen. Auch die Bischöfe, Priester und Diakone beten an verschiedenen Stationen am Tag die Psalmen, um ihr Leben aus dem Glauben zu deuten. Beten Sie mit.

Online: https://stundenbuch.katholisch.de/kalendertag.php

App: https://www.pressebund.de/projekte/digitales-brevier/

Mehrere Tage lang ein Thema ins Gebet nehmen (Exerzitien im Alltag)

Der Spanier Ignatius von Loyola hat vor vielen hundert Jahren eine Welle losgetreten, die uns bis heute inspirieren kann. Ziehe dich mehrere Tage komplett oder täglich für eine festgelegte Zeit zurück, um zu einem konkreten Thema oder einer Fragestellung ins Gebet zu gehen. In diesen sogenannten Exerzitien haben bereits viele Menschen zu Stärkung, zu Entscheidung und zu Hilfe gefunden.

https://bistummainz.de/glaube/zentrum-fuer-glaubensvertiefung/geistliche-impulse/

https://bistummainz.de/glaube/zentrum-fuer-glaubensvertiefung/exerzitien/exerzitien-im-alltag/uebersicht/