Orgelsanierung

Was lange geplant war hat begonnen

Orgel vor der Renovierung Januar 2021 (c) Maria Lorenz
Orgel vor der Renovierung Januar 2021
Datum:
So. 10. Jan. 2021
Von:
Maria Lorenz

Anfang 2021 startete die Orgelsanierung in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, die schon lange und sorgfältig geplant worden war.

Das wäre nicht möglich gewesen ohne die ganz großen und ganz kleinen Beträge, die viele Menschen dafür gespendet haben. Vielen Dank dafür!

Anfang Januar räumten nun einige Mitglieder des Kirchenbauvereins und Organisten die Orgelempore leer. Der defekte Liedanzeiger kam zum Elektromüll, Kniebänke, Stühle, Notenständer und Liedbücher wurden in den Seitenschränken der Kirche verstaut.

Am Samstag vor Sanierungsbeginn gab es noch eine letzte Aufnahme des Klangs unserer Orgel. Auch wenn nicht der Klang, sondern die sehr marode Elektrik, ausschlaggebend für die Sanierung war, sind wir gespannt, ob wir nach Abschluss der Arbeiten einen Unterschied hören! Der zeitliche Rahmen sieht dafür Ostern vor.

 

Sanierungsarbeiten haben begonnen

Wie die Orgelpfeifen ... in den Kirchenbänken (c) Maria Lorenz
Wie die Orgelpfeifen ... in den Kirchenbänken

Am Montag, den 11. Januar ging es los. Stück für Stück nahm ein Mitarbeiter der Orgelbaufirma die Orgel auseinander. Für alle Teile reicht die Orgelempore bei weitem nicht aus und so sind auch die letzten Kirchenbänke belegt. Die Gottesdienste sollte dies nicht stören, nur ist es dadurch derzeit nicht möglich, die Kirche außerhalb der Arbeitszeiten der Orgelbaufirma zu öffnen.

Und: Wundern Sie sich nicht, wenn die Gänge rund um die Bänke aussehen, als hätte es jemand bei den Reinigungsarbeiten mit dem Wasser zu gut gemeint! Das dient der Luftfeuchtigkeit, die für die Orgelarbeiten  immer höher als 50% sein sollte. Wenn sie darunter fällt, wird von den Mitarbeitern der Orgelbaufirma ein wenig nachgeholfen.

Eingeschränkte Kirchenöffnungszeiten

Orgelansicht Januar 2021 (c) Maria Lorenz
Orgelansicht Januar 2021

Wir wissen, dass viele Menschen tagsüber in die Kirche kommen um zur Ruhe zu kommen und zu beten.

Sie sind alle sehr willkommen.

Bischof Kohlgraf sagte einmal, dass man es einen Kirchenraum anmerkt, ob dort gebetet wird. Das möchten wir auch während der Sanierungsarbeiten ermöglichen und halten die Kirche deshalb offen, wenn die Mitarbeiter der Orgelbaufirma vor Ort sind:

Werktags von ca. 9 Uhr bis 15 Uhr.

An den Wochenenden ist die Kirche samstags von ca. 16 – 18 Uhr, als bis zu Beginn der Vorabendmesse, für Ihr Gebet geöffnet.