Schmuckband Kreuzgang

Kollekte für Flutopfer an den nächsten beiden Sonntagen

Wir bitten um Hilfe!

Logo PV Heppenheim (c) PV Heppenheim
Datum:
Fr. 16. Juli 2021
Von:
Matthias Lich

Wir sind sprachlos und fassungslos über die Nachrichten und Bilder vor allem aus unserem Nachbarbistum Trier.
Nach und nach wird das verheerende Ausmaß dieser Katastrophe sichtbar.
Mein Gebet verbindet mich vor allen Dingen mit den Opfern, die ihr Leben verloren haben, mit den Betroffenen,
die quasi über Nacht die Grundlage ihrer Existenz verloren haben und mit allen, die in den Hilfsdiensten
unermüdlichen Einsatz zeigen.

Ich möchte - auch im Namen unseres Bischofs - alle Gläubigen in unserem Bistum um ein Zeichen der Solidarität
mit den betroffenen Menschen vor Ort bitten.

Daher bitte ich Sie, in allen Gottesdiensten am Wochenende für die Opfer und die Betroffenen
sowie für alle Hilfskräfte in den Fürbitten zu beten.
Vielleicht wäre es ein gutes Zeichen, wenn Sie die Kollekte dieses Sonntags als Soforthilfe
in dieser Situation zur Verfügung stellen könnten und die Gläubigen um weitere Spenden bitten.

Das Bistum Mainz stellt 25.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung,
der Diözesancaritasverband Mainz 5000,- Euro,
sowie die Ketteler-Stiftung ebenfalls 5000,- Euro.
Wir arbeiten mit dem Diözesancaritasverband Trier zusammen.
Alle Einzahlungen sollten daher auf das folgende Spendenkonto des DiCV Trier erfolgen:

IBAN:                DE43 3706 0193 3000 6661 21
Kennwort:         Hochwasser 2021

Das Jahresmotto des Caritasverbandes heißt: #DasMachenWirGemeinsam.
Lassen Sie uns danach handeln!

So danke ich allen, die mit Ihrem Gebet und Ihrer Gabe Solidarität in der Not zeigen.
Ich danke auch den Hilfsdiensten, die sich hier engagieren, z.B. sind einige
der Maltesergruppen aus unserem Bistum bereits vor Ort im Einsatz.
Das Schicksal der Menschen in unserem direkten Nachbarbistum geht uns nahe.

Beste Grüße!
Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz

Im Pfarreienverbund Heppenheim stellen wir die Kollekten vom 17./18.7. und vom 24./25.7. den Hochwasser-Opfern zur Verfügung!