Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Alsheim | Eich | Gimbsheim | Hamm | Mettenheim | Ibersheim
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Mariä Himmelfahrt | St. Michael | St. Mauritius | Heilig Kreuz
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Pfarrgruppe Altrhein
Alsheim | Eich | Gimbsheim | Hamm | Mettenheim | Ibersheim
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Den Glauben feiern
Mariä Himmelfahrt | St. Michael | St. Mauritius | Heilig Kreuz

Der pastorale Weg steht nicht in Frage

Bischof Peter Kohlgraf hat einen Brief zu den Konsequenzen der jüngsten römischen Instruktion für den Pastoralen Weg im Bistum Mainz geschrieben.

Bischof_Kohlgraf (c) Bistum Mainz
Bischof_Kohlgraf
Datum:
Sa 15. Aug 2020
Von:
Marie-Christin Böhm, www.bistummainz.de

Bischof Peter Kohlgraf hat einen Brief zu den Konsequenzen der jüngsten römischen Instruktion für den Pastoralen Weg im Bistum Mainz geschrieben. In seinem Schreiben an die Christinnen und Christen macht er deutlich, dass der Pastorale Weg, den das Bistum eingeschlagen hat, sowohl dem Evangelium als auch den Menschen unserer Zeit gerecht wird.

Kohlgraf zeigt sich zuversichtlich, dass es gelingen kann, gute Lösungen zu finden, die sowohl der pastoralen Situation vor Ort als auch den kirchenrechtlichen Vorgaben entsprechen.

Gerade im Hinblick auf die Bildung größerer Pfarreien sieht Kohlgraf den Mainzer Weg ganz im Sinne der Instruktion: die größeren Pfarreien sind Gemeinschaften von Gemeinden, orientieren sich an den Pastoral- und Sozialräumen vor Ort und beteiligen Gemeinden und ihre Gremien.

In bezug auf die - von der Intruktion geforderte - Leitung der Pfarrei durch den Pfarrer, betont Kohlgraf, dass unbeschadet der rechtlichen Stellung des Pfarrers, geeignete Formen gefunden werden, Verantwortung zu teilen.

Kohlgraf macht aber auch sein Verständnis für die Verärgerung und Verunsicherung, die die Instruktion bei vielen ausgelöst hat, deutlich. Er ermutigt die Haupt- und Ehrenamtlichen sich weiterhin auf dem Pastoralen Weg zu beteiligen und bringt seine große Dankbarkeit für dieses Engagement zum Ausdruck.

Bischof Kohlgraf hatte sich bereits im Juli in einer ersten Stellungnahme zur päpstlichen Instruktion „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeine im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ geäußert. Eine weitere umfassende Einschätzung der Instruktion und deren Auswirkungen will der Bischof erst nach den Beratungen in der Bischofskonferenz, in der Mainzer Bistumsleitung und mit Fachleuten des Kirchenrechts vornehmen.