Leitbild der Katholischen Kindertagesstätte St. Bartholomäus in Erbes-Büdesheim

 

Unsere Einrichtung

Wir sind die katholische Kindertagesstätte in Erbes – Büdesheim. Unser Träger ist die Pfarrgemeinde St. Bartholomäus.Wir sind eine öffentliche Einrichtung und arbeiten im Rahmen der Pastoralen Richtlinien des Bistums Mainz und des SBG VIII.

 

Unser Bild vom Menschen 

Nach unserem Glauben ist jeder einzelne Mensch von Gott geschaffen und wird von ihm geliebt. So wie wir uns von Gott angenommen wissen, nehmen wir in unserem Bereich jeden Menschen an.
Jeder Mensch ist eine eigenständige Person; aber bei aller Eigenständigkeit bleiben wir darauf angewiesen, geliebt zu werden.

 

Unser Auftrag als katholische Einrichtung 

Glauben leben

Mittelpunkt unseres beruflichen Alltags sind die Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen. Wir verstehen uns als ihr Anwalt, der die Bedürfnisse, die Wünsche und Interessen der Kinder ernst nimmt und ganzheitlich im Kindergartenalltag umsetzt. So können die Kinder erleben: Hier darf ich Kind sein.

Wir verstehen unsere Arbeit als Entwicklungsbegleiterinnen und -begleiter, die den kindlichen Entwicklungskräften vertrauen und den Kindern Anregung und Orientierung geben. Wir stellen das Kind und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit und helfen ihm die Gaben zu entfalten, die Gott ihm gegeben hat. Wir bieten den Kindern eine anregende Umgebung, drinnen wie draußen und unterstützen sie, ihre Fähigkeiten zu entdecken, selbst Probleme zu lösen und selbst zu lernen. 

Dabei achten wir auf eine ganzheitliche Förderung; so setzen wir auch die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes Rheinland–Pfalz um. 

Die Arbeit unserer Kindertagesstätte ist familienunterstützend und familienbegleitend. Wir unterstützen die Eltern bei der Bildung, Erziehung und Betreuung ihrer Kinder zu selbstbewussten und selbständigen, verantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Menschen.

Für Fragen und Anregungen der Eltern sind wir offen. Diese Haltung bildet die Grundlage für eine Erziehungspartnerschaft, bei der die Interessen, Bedürfnisse, Sorgen und Nöte von Familien ernst genommen werden. Die Eltern werden aus dem Bewusstsein der gemeinsamen Verantwortung für die Kinder in die pädagogischen Prozesse einbezogen.  

 

Glauben bezeugen

Unsere Kindertagesstätte ist ein Lernweg und ein Lebensort des christlichen Glaubens. Wir vermitteln christliche Werte, wie Verantwortung und Solidarität, Wertschätzung und Vergebung. Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Evangelium Jesu Christi: Die frohe Botschaft, dass Gott aus Liebe auf uns zugeht. In der Kinderkirche der Kita kann dies kindgemäß erlebt werden.

 

Glauben feiern

Es ist selbstverständlich für uns christliche Feste und Gottesdienste zu feiern. Wir pflegen Gebet und Gottesdienst und beteiligen uns am Familiengottesdienst der Pfarrgemeinde.

 

Glauben in Gemeinschaft

Gemeinschaftsgefühl vermitteln wir den Kindern durch das tägliche Treffen in der Stammgruppe. Darüber hinaus begleiten wir die Kinder entwicklungs- und altersgemäß im System des ganzheitlichen, kindzentrierten Arbeitens, bei dem sie die Freiheit haben, sich selbstbestimmt in den verschiedenen Räumen aufzuhalten und verschiedene Beziehungen einzugehen.  

Aus unserem christlichen Verständnis sind wir in der Beziehung mit den Kindern echte Partner. Wir lernen von ihrer Neugier, ihren Fragen, ihrem bedingungslosen Vertrauen und geben den Kindern Gelegenheit uns als Suchende nach den Antworten von Sinnfragen zu erleben. 

Wir wissen, dass wir nicht nur aus eigener Kraft arbeiten können und müssen. Wir bedürfen der Unterstützung und Anerkennung durch Eltern und Pfarrgemeinde. Gemeinsam mit der Elternvertretung bringen wir unsere Erfahrungen und Kompetenzen in das Leben der Pfarrgemeinde ein. 

Achtung und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Religionen sind wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.  

Unsere Kindertagesstätte ist eine Ausbildungsstätte für Erzieherinnen.  

Unser Team besteht aus qualifizierten Erzieherinnen und hält sich durch Fortbildungen auf dem neuesten Stand der Pädagogik. Die Gemeinschaft im Team ist Vorbild für die Kinder. Wir arbeiten zusammen mit Institutionen aus Kirche und Gesellschaft.

 

Bearbeitung: Frau Jost, Frau Müller, Frau Balog , Frau Rinaldi / 27.05.2013 / Version 1