Schmuckband Kreuzgang

Lesesommer-Abschlussfest der kath. öffentl. Bücherei St. Joseph Alzey

Lesesommer kath. Bücherei Alzey 19 (c) up
Lesesommer kath. Bücherei Alzey 19
Sa 7. Sep 2019
H. Dettweiler-Bickel

Lese-Sommer-Abschlussfest der kath. öffentl. Bücherei St. Joseph in Alzey mit Auftritt der Zirkus AG des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums

"Alle Kinder können lesen" sangen die Kinder beim Lese-Sommer-Abschlussfest lautstark mit. Ausgelassene Stimmung und etwas Spannung war im Kardinal-Volk-Haus in Alzey zu spüren.

Für das Team der kath. öffentl. Bücherei St. Joseph in Alzey begrüßte, jetzt schon im zweiten Lese-Sommer-Jahr, Gudrun Graw-Gottfried die ca. 60 Kinder mit ihren Angehörigen. Dann vibrierte das Parkett im Saal, die 26 Kinder der Zirkus-AG des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums, unter Leitung von Simon Paeseler, entführten die Zuschauer in ein sportliches Zirkus-Programm. Bewegung und Akrobatik kann richtig Spaß machen. Kinder für Kinder, das gefiel allen und wurde mit tosendem Beifall und Respekt belohnt.

Anschließend war die Spannung groß, wer waren die Lese-Helden-innen in diesem Jahr? Es wurden 640 Bücher mit 74.096 Seiten über die neun Wochen von 77 Kindern gelesen. Von 110 Anmeldungen schafften es 67 Kinder, 36 Mädchen und 31 Jungs, mindestens drei Bücher zu lesen und zu bewerten und dem Büchereiteam in einem kleinen Interview darüber zu berichten.

Günter Schulze stellte die Statistik bildlich dar, die gelesenen Seiten würden ausgelegt auf der Autobahn von Alzey bis nach Kirchheim-Bolanden reichen, das wären so etwa 15,5 km. Alle Bücher aufgestapelt würden fast die Kirchturmspitze erreichen, der Stapel wäre ungefähr acht Meter hoch. Endlich kam die Siegerehrung der ersten Plätze, Platz eins bis zwei war eindeutig, der dritte Platz wurde auf drei Kinder aufgeteilt. Sie erhielten gespendete Gutscheine aus der Alzeyer Geschäftswelt, Lese-Sommertassen, Powerbanks und sonstige schöne Überraschungen.

Jedes Fest braucht auch eine kleine Stärkung, in der Pause erfrischten sich die Kinder bei Getränken, Salzigem und Süßem und konnten sich mal kurz austoben.
Danach stimmte Ise Hanf begleitet von Heidi Schmidt am Flügel bekannte Lieder mit den Kindern nochmal kräftig an, bevor die besonderen Auswertungen verlesen wurden. Die Kinder mit den meist gelesenen Seiten, differenziert nach Lesealter und Leseentwicklung wurden auf die Bühne gerufen. Einige Kinder besuchten beim Anmelden zum Lese-Sommer noch die ersten Klassen, auch das wurde mit Sonderpreisen belohnt. Dank der Alzeyer Geschäfts- und Bankenwelt konnte für jedes Kind eine kleine Aufmerksamkeit verteilt werden, die Sponsorenliste lag aus.

Besonderer Dank gilt auch der finanziellen Unterstützung durch die Pfarrei und die tatkräftige Unterstützung durch das Pfarrbüro, die immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Büchereiarbeit haben. Dank auch an alle Mitarbeiter-innen, die durch zusätzliche Öffnungszeiten der Bücherei, speziell für die benachbarte Grundschule eine individuelle Schüler-Ausleihe ermöglichen. Mit Lese-Beratung und zusätzlicher, spezieller Lese-Einzelförderungen den Kindern das Lesen erschließen, frühzeitig Defizite ausgleichen und fachlich sehr gute und wertvolle ehrenamtliche Arbeit, in Absprache mit den Klassenleitungen, ganzjährig leisten.

Zum Schluss bekam jedes Kind seine Lese-Sommer-Teilnehmer-Urkunde und konnte mittels Los einen gefüllten Stoffbeutel aus der Tombola mit nach Hause nehmen. Bis zum nächsten Lese-Sommer und bitte mit Abschlussfest, das war der Wunsch vieler Kinder.

Die Bücherregale in der Bücherei sind und werden weiterhin mit aktuellen Kinderbüchern gefüllt. Ab Mitte September sind auch wieder viele neue Kleinkinderbücher mit dabei.

(H.Dettweiler-Bickel)

 

 

 

Lesesommer 19 kath. Bücherei Alzey Gewinner (c) up
Lesesommer 19 kath. Bücherei Alzey Zirkus AG ELG (c) up