Konzert von CLARAVOCE

Plakat DIN A3 Ostwind klein (c) Avani Ezzati
Von:
Burghard Nichell

„Ostwind“ heißt das neue Programm des rheinhessischen Ensembles „Clara Voce“, das in zwei Konzerten aktuelle Chormusik aus Osteuropa präsentiert: am 08. Oktober um 19:30 Uhr in der Basilika St. Martin in Bingen und am 09. Oktober um 17 Uhr in der Augustinerkirche in Mainz.

Immer wenn sich das Frauenstimmenensemble „Clara Voce“ mit Männerstimmen zu einem klangstarken gemischten Chor erweitert, erwartet die Zuhörer Besonderes.

Im Zentrum steht die bewegende „Missa Rigensis“ des lettischen Komponisten Ugis Praulins. Sanft erklingen „Les Beatitudes“ des russischen Komponisten Vladimir Martynov. Die slovenischen Komponist*innen Tadeja Vulc und Tine Bec sind derzeit international gefragt und komponieren Werke, die das gesamte Spektrum der Kompositionstechniken für Stimme ausnutzen.

Die Mainzer Violinistin Anastasia Gubarkova sorgt mit Werken für Solo-Violine von Mieczysław Weinberg für klangliche Abwechslung und nachdenkliche Momente.

Clara Voce setzt sich aus versierten Sänger*innen und Musikstudent*innen aus Mainz, Bingen und dem Umland zusammen. Die Leitung hat Regionalkantor Alexander Müller.

Eintrittskarten gibt es an den Abendkassen für 15 €, bis 17 Jahren ist der Eintritt frei.