Schmuckband Kreuzgang

Das Etappenziel rückt näher

Ergebnisse der zweiten Gemeindeversammlung zum Pastoralen Weg

Christliche Gemeinde (c) Michael Augenstein
Christliche Gemeinde
Datum:
Sa. 22. Mai 2021
Von:
Michael Augenstein

Am 19.5.2021 vernetzten sich erneut rund 40 Gemeindemitglieder zur digitalen Gemeindeversammlung. Die Ergebnisse zu dieser vom "Projektteam Pastoraler Weg in EB und NB" vorbereiteten Gemeindeversammlung finden Sie in der Dokumentation.

Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Michael Augenstein und Pfarrer Kai Hüsemann stellten den Stand des Pastoralen Wegs dar: Was wissen wir schon über die künftigen Aufgaben von Gemeinden wie Eberstadt in den neuen, größeren Pfarreien? Wie werden Pfarrei und Gemeinden zusammenarbeiten? Auf welche hauptamtliche Unterstützung darf die in der Hauptsache ehrenamtlich geleistete Gemeindearbeit künftig noch zählen? Was wollen wir als Aufgabenpaket für Eberstadt und Nieder-Beerbach mitnehmen in eine neue Pfarrei? Wo steht der Entscheidungsprozess zu künftigen Pfarreistrukturen im Dekanat Darmstadt? Welche Etappen erwarten uns noch auf dem Pastoralen Weg?

Und schließlich: Welche Strukturoptionen bieten sich für Eberstadt an? 

In zwei Gesprächsrunden tauschten sich die Teilnehmenden mit je 4-5 anderen Gemeindemitgliedern aus: Welche Strukturoption verhilft am ehesten zu einer weiterhin lebendigen Gemeinde in Eberstadt? Ist das eine große "Stadtpfarrei Darmstadt" oder eher eine "Südostpfarrei" gemeinsam mit den umliegenden Nachbargemeinden aus dem Landkreis?

Nach Vorstellung der gesammelten Gedanken und Argumente im Plenum bat der Pfarrgemeinderat alle Anwesenden um ein anonymes Meinungsbild - als Anregung für die Diskussion in der nächsten Sitzung, wo das vom Dekanat erbetene Votum abgestimmt werden soll. Die Entscheidung ist dem Pfarrgemeinderat nicht abgenommen: die Teilnehmenden stimmten mit nur knappem Vorsprung für die Option einer "Südostpfarrei".

Abschließend stellte Claudia Ehry den Förderverein Katholisch. Leben. Eberstadt e.V. vor - als Beitrag zur Zukunft der Katholischen Gemeinde in Eberstadt und Nieder-Beerbach.

Bereits im Januar 2021 hatten sich in einer ersten digitalen Gemeindeversammlung rund 40 Gemeindemitglieder ausgetauscht; auch die Ergebnisse vom Januar  können Sie noch einsehen.

Unsere Homepage bietet darüber hinaus aktuelle Informationen zur Gemeindeentwicklung für EB und NB:

In Eberstadt haben wir uns seit Sommer 2019 intensiv mit der Frage beschäftigt, wie sich unsere Gemeinde künftig als Teil einer großen Pfarrei entwickeln soll. Wichtige erste Schritte waren dabei die Zukunftsworkshops im Oktober 2019 und Januar 2020. Die neugewählten Räte haben sich im Juni 2020 im Rahmen eines Klausurtags beraten. Einen bedeutenden weiteren Schritt haben wir mit der Gemeindebefragung im Dezember 2020 gemacht: Erfreulich viele Gemeindemitglieder haben mit Ihrer Meinung dazu beigetragen, ein vielschichtiges Bild künftigen Gemeindelebens zu zeichnen.

Auf Basis der Zukunftsworkshops und der Gemeindeversammlung am 21.1.2021 hat der Pfarrgemeinderat über das vorläufige Konzept zur künftigen Entwicklung unserer Gemeinde beschlossen.