Schmuckband Kreuzgang

Unsere Gemeinde im neuen Pastoralraum

Ergebnisse der Gemeindeversammlung am 10.11.2021

Christliche Gemeinde (c) Michael Augenstein
Christliche Gemeinde
Datum:
Fr. 19. Nov. 2021
Von:
Michael Augenstein

Gut 30 Gemeindemitglieder fanden den Weg zur 3. digitalen Gemeindeversammlung in diesem Jahr. Mitglieder des Pfarrgemeinderats und der Verwaltungsräte berichteten über die gemeinsame Klausurtagung am 1./2. Oktober und stellten vier konkrete Projekte vor, die dabei aus einer Vielzahl von Ideen enstanden waren.

Pfarrer Kai Hüsemann erläuterte die Hintergründe seiner Versetzung zum 1.5.2022 nach Friedberg. Er äußerte die Hoffnung, dass es zu einer Nachbesetzung in Eberstadt kommen werde und im Zug einer zweiten Ausschreibungsrunde auch gelingen möge, die Nachfolge von Frau Haun zu regeln. Er erläuterte, dass derzeit im Bistum viele Stellen noch vakant sind im Hinblick auf die für Ende Januar 2022 erwartete Entscheidung des Bischofs zu den neuen Pastoralräumen: diese werden sich in den nächsten Jahren dann Schritt für Schritt zu den neuen 45 Großpfarreien im Bistum Mainz entwickeln.

Bischof Kohlgraf wünscht sich, dass die Gemeinden vor Ort auch künftig lebendige Gemeinschaften bleiben und Liturgie, Verkündigung und Caritas leben.

Die Zahl der Hauptamtlichen wird sich notgedrungen verringern, und sie werden künftig der Großpfarrei verpflichtet sein. Was vor Ort in Gemeinden und Kirchorten künftig möglich ist, wird noch stärker als in der Vergangenheit vom Engagement und der Kreativität Ehrenamtlicher abhängen. Diese Weiterentwicklung unserer Gemeinde in Eberstadt und Nieder-Beerbach will der Pfarrgemeinderat aktiv gestalten. Alle Gemeindemitglieder sind willkommen, ihre Talente dabei einzubringen. 

So kam es im Lauf der Gemeindeversammlung zu einem regen Austausch in Kleingruppen darüber, was jetzt und in Zukunft wichtig ist. Es wurden Anregungen und Ideen gesammelt. Und es wurde auch klar, dass viele sich weiterhin engagieren wollen. Und dass Menschen, die sich in unserer Gemeinde engagieren wollen, mit ihren Ideen herzlich willkommen sind.

Die Dokumentation zu dieser und den vorangegangenen Gemeindeversammlungen können SIe auf unserer Homepage einsehen.

Unsere Homepage bietet darüber hinaus weitere Informationen zur Gemeindeentwicklung für EB und NB:

In Eberstadt haben wir uns seit Sommer 2019 intensiv mit der Frage beschäftigt, wie sich unsere Gemeinde künftig als Teil einer großen Pfarrei entwickeln soll. Wichtige erste Schritte waren dabei die Zukunftsworkshops im Oktober 2019 und Januar 2020. Die neugewählten Räte haben sich im Juni 2020 im Rahmen eines Klausurtags beraten. Einen bedeutenden weiteren Schritt haben wir mit der Gemeindebefragung im Dezember 2020 gemacht: Erfreulich viele Gemeindemitglieder haben mit Ihrer Meinung dazu beigetragen, ein vielschichtiges Bild künftigen Gemeindelebens zu zeichnen.

Auf Basis der Zukunftsworkshops und der Gemeindeversammlung am 21.1.2021 hat der Pfarrgemeinderat über das vorläufige Konzept zur künftigen Entwicklung unserer Gemeinde beschlossen.