20. Juni - 2. August

Mitteilungen aus der PG (c) PG Heusenstamm
Mitteilungen aus der PG
Sa 20. Jun 2020
noh

Pfarrbüro

Das Pfarrbüro St. Cäcilia ist vom 22. Juni bis 5. Juli geschlossen.

Danach sind beide Pfarrbüros wieder geöffnet, eine Anmeldung ist nicht mehr notwendig. Wie in allen öffentlichen Gebäuden gelten jedoch die dann gültigen Hygieneregeln.

 

Pfarrbücherei

Die Bücherei ist zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. Wir haben die Schließzeit genutzt, um für Sie viele neue und aktuelle Bücher für Groß und Klein einzustellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Wortgottesdienste im Horst-Schmidt-Haus (AWO)

Nachdem über viele Wochen und Monate keine Gottesdienste im Horst-Schmidt-Haus stattfinden konnten, hat sich das Pfarrteam zusammen mit dem Sozialdienst der AWO überlegt regelmäßige Wortgottesdienste im Freien für die Bewohner und Bewohnerinnen anzubieten.

Am Donnerstag, 18. Juni findet um 15 Uhr der erste Gottesdienst im Rosengarten statt. Die weiteren Termine sind dann bei schönem Wetter am 02. und 23. Julijeweils 15 Uhr.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit den Senioren und Seniorinnen des Horst-Schmidt-Hauses.

 

Netzwerk Alleinlebende

Das zweite Treffen findet am Samstag, 27. Juni, um 15.00 Uhr im Pfarrheim statt. Wir sprechen darüber, wie es mit unserer Gruppe weitergeht und welche Aktivitäten geplant sind. Ansprechpartnerin ist Bärbel Resch. gerne zu erreichen per E-Mail

Wortgottesdienst für Senioren im Juli

Normalerweise treffen sich an jedem ersten Donnerstag im Monat die Senioren und Seniorinnen der Pfarrgruppe zum Seniorennachmittag. Da solche Treffen mit Kaffee und Kuchen und auch Ausflüge in der momentanen Phase noch nicht stattfinden dürfen, findet stattdessen ein Wortgottesdienst am 02. Juli um 15 Uhr in die Kirche Maria Himmelskron statt. Zusammen kommen, um zu beten, sich zu besinnen, Kraft zu schöpfen und Gemeinschaft in der Distanz zu erfahren, dazu sind alle Senioren und Seniorinnen ganz herzlich eingeladen. Wie bei allen anderen Gottesdiensten gelten auch hier die inzwischen eingeübten Regeln: Telefonische Anmeldung im Pfarrbüro, Abstand wahren, Hände desinfizieren, Maskenpflicht beim Hinein- und Hinausgehen, den zugeordneten Platz einnehmen und leider nicht singen.

Das Seniorenteam freut sich auf ein Wiedersehen!

 

Katholische Jugend Heusenstamm

Schweren Herzen musste sich die Freizeitleitung der Sommerfreizeit leider dafür entscheiden die diesjährige Sommerfreizeit abzusagen. Zeitgleich wurde sich aber entschieden ein „Ersatzprogramm“ zu planen und durchzuführen. Dieses soll im selben Zeitraum wie die geplante Sommerfreizeit (4. -13. Juli) hier vor Ort stattfinden. In festen Gruppen von max. 15 Personen soll den Kindern und Jugendlichen eine abwechslungsreiche Woche geboten werden. Bei hoffentlich schönem Sommerwetter stehen für die Teilnehmenden jeden Tag unterschiedliche Aktionen auf dem Programm. So soll es beispielsweise mehrere Rad-Touren, eine Schnitzeljagd und diverse Spiele am Pfarrheim und in Heusenstamm geben. Ebenso soll es, sofern möglich, auch ein Lagerfeuer und einen gemeinsamen Gottesdienst geben. Das gesamte Betreuer-Team hofft, dass dadurch auch hier vor Ort ein gewisses „Freizeitfeeling“ aufkommt, so dass es für alle eine schöne Woche wird. Ausführliche Infos erhalten die Eltern und Teilnehmenden bald per Mail.

 

FSJ Kräfte gesucht!

Unsere Kitas suchen noch FSJ Kräfte ab dem 2. Halbjahr 2020. Auch kurzfristige Bewerbungen sind uns herzlich willkommen. Infos in den Kindertagesstätten oder im Pfarramt.  

 

Gottesdienste nach Corona Regeln

Nun haben wir schon seit einigen Wochen Gottesdienste nach Corona Regeln. Und das wird sicher noch einige Zeit so weitergehen. Ein paar praktische und grundsätzliche Erwägungen:

  • Nervig, aber noch unerlässlich sind die Anmeldungen: Per Telefon in den Pfarrbüros oder E- Mail: gottesdienstbesuch@katholische-kirche-heusenstamm.de. Was mich freut: Bisher ist es noch immer gelungen allen die Möglichkeit zu geben, an der Messe teilzunehmen.  Auch wenn Menschen spontan und ausnahmsweise ohne Anmeldung gekommen sind. – Und für alle anderen ist es weiter möglich, die Gottesdienste, verlinkt über unsere Homepage, digital anzuschauen. Pascal Czok sei dafür Danke gesagt.
  • Schade ist es, dass das Singen nur in stark reduzierter Form möglich ist. Eine große Freude dagegen, dass es immer wieder auch Initiativen gibt, unsere Gottesdienste musikalisch zu bereichern.
  • Ein großes Dankeschön an viele Helfer, die den Einlass regeln. Nicht immer eine ganz erfreuliche Tätigkeit. Zumal sich in den Listen zuweilen Fehler einschmuggeln oder Leute, die sich gemeldet haben, nicht registriert waren. Da ist meine Bitte um Nachsicht und Geduld.
  • Seit einiger Zeit ist es allen Besuchern unserer Gottesdienste möglich, dass sie wieder selbst ihre Plätze aussuchen. Das nimmt viel Stress weg und hat sich als viel praktikabler erwiesen als einen festen Platz zuzuweisen.
  • Apropos Plätze: Manche erzählen mir, dass sie erstmals andere Plätze als in all den Jahren zuvor eingenommen haben. Manchem fällt das schwer. Andere merken: Perspektivenwechsel kann auch neu sehen lernen.

Alles in allem bin ich nach den ersten Wochen Messfeier unter Corona- Bedingungen sehr zufrieden, hoffe aber inständig, dass bald wieder Normalität einzieht. Ich vermisse gut gefüllte Kirchen, feierliche Gottesdienste mit einer großen Messdienergemeinschaft, die „normale“ Form der Kommunionausteilung. Und habe natürlich auch die Sorge, ob das „nach Corona“ tatsächlich wieder so sein wird. Oder ob Corona einen schon bestehenden Abwärtstrend noch beschleunigen wird.

Wie lange wir uns noch mit den Corona Regeln arrangieren müssen, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar. So brauchen wir einen langen Atem, Geduld und Zuversicht aus dem Glauben.    Pfr. Martin Weber

 

Ein Lesetipp für die Ferien: Peter Seewald: Benedikt XVI - Ein Leben

Eigentlich ein Lesetipp für das ganze Jahr. Aber vielleicht sind die Ferien doch besonders geeignet sich an diese über 1000 (!) Seiten starke Biographie heranzumachen. Peter Seewald ist ein ausgewiesener Kenner des Lebens Joseph Ratzingers/ Benedikt XVI. Ein individuelles Leben und ein Streifzug durch die Geschichte und die Theologie erwarten den Leser, die Leserin. Dass dieses Buch im Geiste einer grundlegenden Sympathie geschrieben ist, die nach einem Wort des letzten Papstes wirkliches Verstehen erst ermöglicht, mindert seinen Wert in keiner Weise. Wer den Mut hat sich an dieses dicke Buch zu wagen, wird mit vielen Einblicken und einem echten Lesevergnügen belohnt.

 

IMG_3772 (c) PG Heusenstamm noh

Er sprach von dem eucharistischen Brot, das nach der Formulierung eines alten Gebetes „aller Erquickung in sich birgt“. Und dieses Brot ist niemand anderes als Jesus selbst, der sich in der Eucharistie ganz und gar schenkt.

Zum Ende der Messe gab es eine symbolische, kleine Prozession, sozusagen ums Karree herum. Nur mit den Messdienern, dem Pfarrer und Jesus im allerheiligsten Sakrament. Diese Prozession erinnerte alle an zweierlei: Dass Jesus in die Welt hinausgetragen sein will und dass die Welt seinen Segen braucht!

„Damit die Welt durch ihn gerettet werde ..."

Damit die Welt durch Ihn geretttet werde (c) Edith Hemberger

Wenn ich mich an Jesus halte, bleibt es hell in meinem Leben. Und manchmal muss ich nur einen Schritt tun, damit ich (wieder) in seinem Licht bin.

Jede Woche Lesung oder Evangelium im Bild: www.bibel-und-brot.de