Alles hat seine Zeit“ – Abschied und Neubeginn

Michaele Althapp (c) © Edith Hemberger
Michaele Althapp
Datum:
Fr. 22. Juli 2022
Von:
noh

Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit!“  So heißt es in einem meiner Lieblingsverse aus dem Buch Kohelet (Koh 3, 1).

So ist auch für mich die Zeit des Dankens und Abschiednehmens aus der Pfarrgruppe Heusenstamm gekommen. Dankbar und reich an Erfahrungen, Begegnungen und vielen schönen Momente blicke ich auf 8 Jahre als Gemeindereferentin in Heusenstamm zurück. Diese Entscheidung zu treffen war für mich nicht leicht und macht mich auch traurig. Zumal ich weiß, was ich zurücklasse: Viele Menschen, die ich im Laufe der Jahre zu schätzen gelernt habe.

Ich danke Ihnen und Euch von ganzem Herzen für die erlebte Gemeinschaft, die geteilte Zeit, für alle persönliche Unterstützung. Ich bin dankbar für das Vertrauen und die Offenheit, welche mir in vielen Gesprächen entgegengebracht wurde, für die Unterstützung und die Zusammenarbeit in den vielen Zusammenhängen in der Pfarrgruppe und auch in der Ökumene. Ich habe hier eine sehr lebendige Gemeinde kennen gelernt mit vielen Kompetenzen, mit sehr engagierten, kreativen und begeisterten Menschen, mit denen ich in so vielen Bereichen zusammenarbeiten durfte -  sei es in der Gottesdienstgestaltung, in der Seniorenarbeit, in der Firmkatechese, in den Kita’s, bei den verschiedenen Aktionen und Projekten…. Nicht immer gelingt alles. So tut es mir leid, wenn ich vielleicht unaufmerksam war, das eine oder andere Anliegen übersehen habe und manchen persönlichen Bedürfnissen nicht gerecht werden konnte. 

Der Pastorale Weg nimmt immer mehr Konturen an. Sowohl im zukünftigen Pastoralraum Dietzenbach und Heusenstamm, als auch in anderen Bereichen. So hat die Umstrukturierung es mir ermöglicht, neben meiner seelsorglichen Arbeit im stationären Hospiz, in einem ganz neuen Bereich anzufangen. Ab 01. August werde ich als Referentin zur Koordination der Altenheimseelsorge und Pflegepastoral in der Region Mainlinie tätig sein. Somit blicke ich mit einem weinenden Auge und einem hoffnungsfrohen Blick auf die kommende Zeit.

Ich wünsche Ihnen und Euch für das persönliche Leben eine segensreiche und stärkende Zeit und für den Weg hin zum gemeinsamen Pastoralraum Geduld, Respekt, wertschätzendes Miteinander und Offenheit für die „Spezialitäten“ des je anderen Kirchortes.

Ihre und Eure Michaele Althapp

 

Michaele Althapp wird am Sonntag, 23. Juli 2022 um 11Uhr im Gottesdienst in der Kirche Maria Himmelskron verabschiedet.