Ein "Neuer" im Pastoralteam

Wer kommt den da?

Oliver Schäfer (c) PG Heusenstamm O.Schäfer
Oliver Schäfer
Fr 5. Jul 2019
Oliver Schäfer

Vielleicht hat es sich ja schon herumgesprochen, dass da „ein Neuer" kommt - und zwar ein Diakon, der das Team von Pfarrer Weber, Frau Althapp, Frau Rebell und Frau Seefellner nach dem Wechsel von Frau Poppe ergänzen soll. Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, mich kurz vorzustellen:

Ich heiße Oliver Schäfer, bin 53 Jahre alt, verheiratet und habe eine erwachsene Tochter. Gemeinsam wohnen wir in Weiskirchen. Aufgewachsen bin ich in Alsfeld und Vockenrod im nördlichsten Zipfel unseres Bistums. Nach dem Studium der Praktischen Theologie an der Katholischen Fachhochschule in Mainz verschlug es mich dann zunächst für das Anerkennungsjahr in die südlichste Pfarrei des Bistums, nach Bad Wimpfen. Ich arbeitete danach 11 Jahre in Büdingen in der Wetterau in der ganzen Bandbreite der Gemeindepastoral als Gemeindereferent. 2002 wurde ich von Kardinal Lehmann zum Ständigen Diakon geweiht. Dieses Amt legt den Schwerpunkt noch einmal auf die Sozialpastoral und hat meinen Blick für das, was „Armut" in unseren Lebenswelten bedeuten kann, geweitet.

Eine Ausbildung in Systemischer Beratung und Familientherapie schloss sich an.

Seit 2002 arbeite ich im Pfarreienverbund der Offenbacher Innenstadt. Schwerpunkte hier waren die enge Zusammenarbeit mit der Caritas in verschiedenen Projekten, die Seelsorge im Abschiebegefängnis (bis 2012) und natürlich viele andere Aufgaben, die sich im Zusammenhang mit der Gemeindearbeit ergeben und Sie sie von den Hauptamtlichen in Heusenstamm sicher kennen.

Vor gut eineinhalb Jahren teilte ich dem Bistum mit, dass ich nach 17 Jahren in Offenbach noch einmal den Wunsch hätte, die Stelle zu wechseln. Nach mehreren Gesprächen mit dem Team Ihrer (und ja jetzt auch meiner) Pfarrgruppe ist dann das, daraus geworden, was ich eingangs erwähnte: Der „Neue" kommt.

Ich freue mich sehr auf den Neubeginn in den Pfarrgemeinden und auf dem „Pastoralen Weg" unseres Bistums ab dem 1. August und würde mich auch freuen, wenn Sie zu meiner Einführung am 11. August kommen. Da besteht dann sicher die Gelegenheit eines ersten Kennenlernens, so dass Sie mit meinem Namen auch ein Gesicht verbinden können.

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Diakon Oliver Schäfer