Nacht der Kirchen am 31. Oktober

Nacht der Kirchen—eine meditative Wanderung

IMG_2915 (c) Holzamer
IMG_2915
Datum:
Mo 12. Okt 2020
Von:
noh

Die Kirchen in Heusenstamm zeigen sich in der „Nacht der Kirchen“ auf besondere Art mit all ihren kulturellen Angeboten und in ihrer architektonischen Vielfalt. Eingeladen sind alle Menschen, die eine besondere Nacht erleben wollen - gleich welchen Glaubens, welcher Weltanschauung, Abstammung oder welchen Alters – die Kirchen sind eben offen für alle.

Die „Nacht der Kirchen“ ist eine Einladung aller Heusenstammer Kirchen zum Besuch, zum Besichtigen, zum Verweilen, zum Entspannen in einer so spannungsvollen Zeit. Die „Nacht der Kirchen“ findet am Samstag, den 31. Oktober in der Zeit von 18.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr statt. In den einzelnen Kirchen gibt es in diesem Zeitraum für jeweils ca. 30 Minuten unterschiedliche Angebote zur inneren Einkehr und Besinnung.

Die Wanderung zu den Kirchen beginnt um 18:30 Uhr in der Kirche Mariä Opferung in Rembrücken, Hauptstr. 32. Die Meditation mit dem Sonnen-Gesang des Hl. Franziskus steht unter dem Motto „Unser Weg zur Bewahrung und Lob auf die Schöpfung“.

In der Freien evangelischen Gemeinde, Weiskircher Weg 15, wird um 19.30 Uhr zum Thema „In der Stille angekommen – Gott begegnen“, zur Besinnung mit meditativer Anbetungsmusik, einem geistlichen Impuls von Pastor Klaus Philipsen und zum Gebet eingeladen.

Die 3. Station um 20:30 Uhr ist dann die Kirche St. Cäcilia, Schlossstraße 8. Hier werden die Besucher zu einer Meditation mit Herbert Margraf zu den Fresken von Christoph Thomas Scheffler eingeladen. Das Thema lautet hier: „Verheißung- Ein Blick in den Himmel“.

Den Abschluss der Nacht der Kirchen bildet um ca. 21:30 Uhr die 4. Station: die Gustav Adolf Kirche in der Frankfurter Straße 80. Pfarrer Sven Sabary mit ökumenischem Team hält eine Andacht zum Reformationstag.

Soweit es die Situation dann zulässt können die Teilnehmer der Wanderung von Kirche zu Kirche auch noch kulinarisch etwas stärken. Aufgrund der aktuellen Auflagen ist die Besucherzahl für die Innenräume begrenzt. Zum Betreten und Verlassen der Kirchen  bzw. Räume ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes verpflichtend. Aufgrund der aktuellen Situation im Kreis Offenbach (Stand 24.10.20) muss der Mund und Nasenschutz auch innerhalb der Kirchen bzw. Räume getragen werden.

Zu Ihrem Schutz und einer möglichst schnellen Nachverfolgung möglicher Infektionswege mit dem Covid-19-Virus sind wir verpflichtet, Ihre Anwesenheit schriftlich zu dokumentieren. Bitte Tragen Sie daher auf diesem Zettel Ihre Kontaktdaten ein und bringen Sie diesen Zettel mit . Für jede Station, an der sie anwesend sein möchten, ist eine separater Zettel erforderlich. Ihre Daten werden vier Wochen nach dem 31. Oktober vernichtet.

Ein Formular zur Anmeldung bzw. Registrierung können sie hier herunterladen und schon zu Hause ausfüllen und mitbringen.

Nacht der Kirchen (c) Elmar Götz