Pilgern auf dem Fränkischen Marienweg in Schmerlenbach im Spessart

IMG_9759 (c) MNvW
IMG_9759
Datum:
Fr. 4. Juni 2021
Von:
MNvW

Pilgern - "geistliches Wandern", eine schöne Symbiose aus Glaube und Natur. Zusammen in Gesprächen den Glauben vertiefen, in idyllischen Kirchen gemeinsam beten, die Natur genießen und sich nebenbei sportlich betätigen.

Am 14.05 2021 pilgerten Mark Niedziella, Stefan Weisrock und Christoph Goldhahn bereits zum zweiten Mal auf dem Fränkischen Marienweg. Morgens erhielten wir von Pfarrer Martin Weber den Pilgersegen, der bereits seit dem 8. Jahrhundert Pilgern gespendet wird und ein schöner Ritus ist, da er den gemeinsamen Glauben verstärkt und verbindet. Danach fuhren wir gemeinsam mit dem Auto nach Schmerlenbach in den Spessart. Das Wetter war traumhaft und die Stimmung freundschaftlich. Wir unterhielten uns über den Glauben, beteten in idyllischen Kirchen, kamen schnell mit den Einheimischen ins Gespräch und bezeugten unseren Glauben durch ein hölzernes Pilgerkreuz, das Mark von außen sichtbar an seinem Rucksack angebracht hatte. Unterwegs machten wir eine Pause und stärkten uns an der Waldkapelle Haibach  bei Aschaffenburg mitten in der Natur. Stefan versorgte uns unterwegs mit interessanten Informationen rund um den Marienweg. Nachmittags fuhren wir dann nach Hause. Unsere Distanz betrug etwa 12 Kilometer. Es war eine bereichernde und inspirierende Pilgerung. Weitere solche Touren sind für Oktober geplant. Weitere Teilnehmer sind willkommen. Bei Interesse einfach uns ansprechen oder anmailen.

Christoph Goldhahn