Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim

Trauer um P. Hieronymus Cruz

Pater Hieronymus Cruz (c) W. Braun
Pater Hieronymus Cruz
Datum:
So. 12. Sep. 2021
Von:
Christel Beyer

Mit Betroffenheit erreichte uns vor wenigen Tagen die Todesnachricht von P. Hieronymus, der am 06.06.2021 in seiner südindischen Heimat verstorben ist.
 
Seit den 70er Jahren waren wir ihm in Kostheim, besonders in St. Kilian  sehr verbunden. Durch Toni Hawlitschka, die damalige Seelsorgeheilferin kam der Kontakt zustande. P. Hieronymus studierte in Rom, machte damals  Urlaubsvertretungen. In seiner südindischen Heimat hatte er später hohe kirchliche Ämter inne, die bedingt durch seine große Bescheidenheit nie zutage traten. 
Durch P. Hieronymus, u.a. auch Regens, kamen viele indische Seminaristen nach Kostheim. Einer von Ihnen, George Antonysamy, heute Erzbischof von Madras Mylapore, wurde von Weihbischof Rolly  1980  in St Kilian zum Diakon geweiht.
 
In großer Treue kam P. Hieronymus fast alljährlich nach Kostheim, zuletzt noch vor der Coronakrise. Mit ihm stirbt ein  Fenster nach Indien, denn er ließ uns teilhaben am Leben dort, auch an seinen sozialen Projekten, für die er sich bis zuletzt engagierte. Unter anderem gründete er ein Kinderkrankenhaus, dem er als Direktor vorstand und einige Waisenhäuser. Dazu gab es über Jahre in Kostheim Patenschaften, die Franz Haus betreute und verwaltete. Unser früherer Diakon, Chris Jones, besuchte P. Hieronymus 2013 nach dem Eintritt in den Ruhestand für drei Monate und kam mit bedeutsamen Eindrücken von dort zurück. P. Hieronymus war ein Kosmopolit, der ein weitreichendes Unterstützernetz unterhielt, um Armut und Not zu lindern.
 
P. Hieronymus bleibt in Kostheim unvergessen!

Die offizielle Totenmesse, die über einen indischen TV-Sender ausgestrahlt wird, kann live gestreamt werden am Montag, 13.9. um 16:00 Uhr (indischer Zeit).