Schmuckband Kreuzgang

Brief an die Pfarrgruppe Mainspitze

Pfarrvikar Eduard Lucaci
Pfarrvikar Eduard Lucaci
Datum:
Mi. 31. März 2021
Von:
Pfarrvikar Eduard Lucaci

Es ist noch nicht so lange her, dass ich zum Pfarrvikar für die Pfarrgruppe Mainspitze ernannt worden bin. Nach einem Jahr im Priesterseminar war es für mich wichtig, wieder in einer Gemeinde zu sein und in einem guten Team zu arbeiten. Trotz Corona hatte ich die Möglichkeit, in Kontakt mit den Menschen zu bleiben und viele von Ihnen kennenzulernen. Ich habe mich in Bischofsheim, was ja auch mein Wohnort ist, gut eingelebt und bin dankbar, als Seelsorger hier in der Mainspitze tätig zu sein.

Bis vor zwei Jahren wohnte ich in Linden bei Gießen. Dort lebte meine Schwester mit ihrer Familie. Das war für mich ein Stück Heimat. Vor einem Jahr ist sie nach Rumänien zurückgekehrt und ich merke, dass dieses familiäre Umfeld mir besonders fehlt.

Mein anderer Bruder, der auch Priester ist, hatte die Idee, dass wir beide uns etwas näher kommen könnten. Er ist in Italien. Und in den letzten Monaten habe ich darüber nachgedacht, dass auch mehrere von meinen Freunden und Bekannten in Neapel sind. Dreizehn Jahre lang war ich dort Seelsorger. Diese Jahre als Priester in Neapel haben mein Leben geprägt. Und so kam der nächste Gedanke: nach Neapel zurückzuziehen und in der Zukunft näher zu meinem Bruder zu sein.

Die Entscheidung habe ich getroffen nach langer Überlegung. Ende Januar habe ich dem Bischof von Mainz, Herrn Dr. Peter Kohlgraf, geschrieben, um ihm diese Entscheidung mitzuteilen. Um meiner Berufung willen und im Blick auf meine priesterliche Sendung erlaubt mir der Bischof zum 01.08.21 in das Bistum Neapel wechseln zu können.

Für die Pfarrgruppe Mainspitze ist das keine gute Nachricht. Aber ich glaube und ich hoffe, diese meine Entscheidung werden Sie auch verstehen. Ich bin Gott dankbar für alles, was ich als Priester in diesen Jahren im Bistum Mainz erlebt habe. Es ist eine wichtige und bedeutsame Erfahrung für mich. Die für mich bleibende Zeit in der Mainspitze werde ich in vollen Zügen genießen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und Gottes Segen. Frohe Ostern!