Schmuckband Kreuzgang

Erntedankfest

Gottesdienst mit Pfarrer Schmitt in Wald-Michelbach

Erntedank Wamiba 2020_1 (c) Pfarrgruppe Überwald
Erntedank Wamiba 2020_1
Datum:
So 4. Okt 2020
Von:
Irina Burger

„Dankbarkeit“ - unter diesem Motto stand der Gottesdienst am Erntedanksonntag und insbesondere die Worte von Pfarrer Schmitt, die seine Predigt prägten. Dankbarkeit als "Haltung des Menschen verstehen, die ihn im Ganzen ausmache, als "eine Sache des Herzens, der Seele, des Willens, des Verstandes - eben des ganzen Menschen".

Erntedank Wamiba 2020_2 (c) Pfarrgruppe Überwald
Erntedank Wamiba 2020_2

Diese Haltung einzuüben, "mit Geduld und einem feinen Gespür für das, was um uns passiert. Wenn wir aufmerksam und wachsam durchs Leben gehen", dazu rief Pfarrer Schmitt mit seinen Worten auf.

Manchmal genüge es, "bereits die kleinen Dinge mit Freude zu genießen, ein leckeres Essen, einen schönen Sonnenaufgang...".

Doch Dankbarkeit bedingt auch Demut. Sie schärft den Blick darauf, dass alles vorläufig und begrenzt ist, bedürftig und verletzlich, endlich und schließlich sterblich.

Mit Blick auf den Heiligen Franziskus, dessen Gedenktag wir ebenfalls am 04. Oktober begehen, gibt Pfr. Schmitt zu bedenken: "Wir sollten uns nicht zu Herren über alles aufspielen, sondern eingestehen: Gott, der Herr, hat alles ins Leben gerufen und alles mit derselben Liebe.

Alles ist Geschöpf. Und wir Menschen sind Mitgeschöpfe.

So danken können heißt dann auch wieder besser staunen können - über die Schöpfung: über die Natur, über das Weltall, über die vielen Wunder des Lebens."

Seine Ausführungen schloss Pfr. Schmitt mit dem Gebet eines alten Indianers:

Großer Gott, gib uns Herzen, die verstehen:
dass wir Verwirrung stiften,
wenn wir die Musik der Erde stören;
dass wir blind für ihre Schönheit werden,
wenn wir ihr Angesicht verunstalten;
dass wir ein Haus voll Gestank haben,
wenn wir gefühllos ihren Wohlgeruch verderben.

Üben wir uns doch alle in diesen Tagen einmal in ein wenig Dankbarkeit, dem Bewusstmachen der "kleinen Schätze" - und Demut, einer Verantwortung dessen gegenüber, was Gott uns anvertraut hat!