Schmuckband Kreuzgang

Wir feiern Erstkommunion

Ausgebremst!

Erstkommunion_ausgebremst (c) pfarrbriefservice.de Bild: Klaus Herzog
Erstkommunion_ausgebremst
Datum:
Do 27. Aug 2020
Von:
Peter Pristas

So könnte man beschreiben, wie wir uns in der Vorbereitung auf die Erstkommunion gefühlt haben. Nur noch ein Treffen und dann die grosse Feier…  auf den letzten Metern mussten wir anhalten und die innere Vorfreude in der Schwebe halten. So ging es den Kindern, den Eltern und auch den Begleitern. 

Drei Monate später haben wir uns Gedanken gemacht, wie könnte es weiter gehen.

Die Erstkommunionfeiern in unserer Pfarrgurppe finden in diesen Wochen statt.

Die Termine der Erstkommunionfeiern

23. August 2020 - 12:00 Uhr
6. September 2020 - 12:00 Uhr
13. September 2020 - 12:00 Uhr
20. September 2020 - 12:00 Uhr
27. September 2020 - 12:00 Uhr

Die Gottesdienste sind nur für die Angehörigen der Erstkommunionkinder aus Platzgründen offen. Bei den Terminen gibt es keine konkrete Zuordnung zu einer Gemeinde - sie sind "gemischt", jede Familie hat einen für sie passenden Termin ausgewählt.

Pfr. Pristas über die Feier der Erstkommunion

Ich kenne Pfarreien, die die Feier der Erstkommunion generell abgeschafft haben. Sie sei zu einem reinen Event mutiert, wo die Eucharistie und der Glaube so gut wie keine Rolle mehr spielen würden. Geschenke und Folklore. 
Ja, in der Zeit vor Corona gehörten diese Gottesdienste zu den schwierigsten. Es waren in meiner Wahrnehmung zu viele Leute darin, deren Gesichter mehr als deutlich signalisierten, sie können mit der Eucharistie nichts mehr anfangen, halten das ganze Geschehen für mittelalterlich und überholt. Nicht alle und doch etliche.  
Das Jahr 2020 hat etwas Wesentliches verändert. Die Zahl der Gottesdienstbesucher wurde wegen der Ansteckungsgefahr stark eingeschränkt. Damit die Kinder zumindest ihre engsten Verwandten mitbringen könnten, haben wir mit den Eltern abgesprochen mehrere Erstkommunionfeiern hintereinander zu halten.
Am 23. August fand die erste von ihnen statt. Eine mit nur 30 Anwesenden. In meiner Wahrgebung saßen vor mir plötzlich lauter Menschen mit einem warmen Blick, die da auch sein wollten. Menschen, die Dankbarkeit und Freude ausstrahlten, dass wir mit den Kindern doch eine Kommunion feiern. Eine Gemeinschaft, in der ich das wahrnehmen konnte, was ich mit der Eucharistie verbinde: 
- Gottes Gegenwart: „wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich unter ihnen…“  
- wo wir lernen in einem Stückchen Brot Gott zu sehen, damit wir es dann auch in der Natur um uns herum und in jedem Menschen genauso sehen können
Schon jetzt freue ich mich auf die weiteren Gottesdienste in einer gemütlich familiären Atmosphäre, die sich wie Kirche anfühlt. 
Pfr. Peter Pristas   

Bilder der Erstkommunionfeiern in unseren Pfarreien

9 Bilder