Schmuckband Rad

Bis auf weiteres keine öffentlichen Gottesdienste

Pressemitteilung (c) Dom St. Peter
Pressemitteilung
Fr 13. Mär 2020
Martina Bauer

Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten nur telefonisch erreichbar

Eine einschneidende Maßnahme im Kontext der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus hat nun das Bistum Mainz getroffen. Mit Wirkung von Freitag, 13. März bis vorerst zum 27. März werden alle öffentlichen Gottesdienste im ganzen Bistum Mainz eingestellt. Das betrifft auch alle Gottesdienste im Wormser Dom und in den katholischen Kirchen der Stadt Worms. Die Priester sind aufgerufen, stellvertretend für die Gemeinde die Gottesdienste in abgeschlossenem Rahmen zu feiern und so für die Gemeinde zu beten. Die Domgemeinde will versuchen, den Sonntagsgottesdienst so über einen Video-Stream zu übertragen. Hierzu müssen noch die technischen Voraussetzungen geklärt werden – nähere Informationen demnächst auf der Homepage der Domgemeinde.

Der Krisenstab, den das Bistum Mainz eingerichtet hat, hat am Freitagnachmittag alle Gemeinden informiert. Die Maßnahme soll als Beitrag verstanden werden, möglichst wenige Menschen dem Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID19) auszusetzen und so einen Beitrag zur wirksamen Eindämmung zu leisten. In einem persönlichen Schreiben bittet der Bischof alle Gläubigen um Verständnis für diese Maßnahme: „Diese Entscheidung ist mir und allen Verantwortlichen nicht leichtgefallen.
Als Christinnen und Christen haben wir Verantwortung für unsere Mitmenschen und für unsere Gesellschaft. Wir müssen alles tun, um eine weitere und schnelle Verbreitung des Coronavirsus zu verhindern.“ Der Verzicht auf Gottesdienste und Veranstaltungen des gemeindlichen Lebens sei damit auch ein Dienst an den Menschen, die durch eine Infektion besonders gefährdet wären. Gleichzeitig bittet der Bischof alle, andere Formen von Gottesdienst und Gebet zu pflegen, etwa die regelmäßig im Fernsehen oder via Internet übertragenen Gottesdienste mitzufeiern. Die Priester ruft er auf, in privatem und nicht öffentlichem Rahmen stellvertretend für ihre Gemeinden Gottesdienste zu feiern.

„Uns ist es wichtig, dass der Dom und die Martinskirche gerade in dieser Zeit für das private Gebet bis auf Weiteres weiter allen offen steht“, unterstreicht der Propst. Man werde aber auch das Gespräch mit den Gästeführern und dem Tourismusbüro der Stadt suchen, um touristische Führungen im Dom in dieser Zeit auszusetzen. „Es ist eine schwierige Zeit – wir wollen als Kirche unseren Beitrag dazu leisten – im Gebet, aber auch durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen“, ergänzt der Propst. Alle sonstigen öffentlichen Gemeindeversanstaltungen sind gleichfalls bis auf weiteres abgesagt.

Bitte beachten Sie, dass unser Pfarrbüro bis auf Weiteres NUR telefonisch zu den Öffnungszeiten Di-Fr 9-12 Uhr und Di 14-16 Uhr und Do 14-17 Uhr erreichbar ist.


Kath. Pfarramt Dom St. Peter und St. Martin in Worms
13.03.2020