KESS erziehen

Kess erziehen Verschiedene Kurse - gemeinsame Ziele

Kess logo (c) akf Bonn
Kess logo
Mi 7. Aug 2019
Barbara Wolf

Kess erziehen vermittelt Eltern viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Und, noch wichtiger: eine Einstellung, die das Zusammenleben in der Familie erleichtert.

K wie kooperativ: Gemeinsam für ein gutes Familienklima sorgen. Regeln verabreden statt diktieren. Konflikte so lösen, dass keiner zu kurz kommt.

E wie ermutigend: Die Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen fördern. Ihnen zumuten, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

S wie sozial: Die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen nach Halt und Zuwendung wie nach Eigenständigkeit und Mitbestimmung erfüllen. Und darauf achten, dass sie die Bedürfnisse der Eltern und ErzieherInnen respektiert.

S wie situationsorientiert: Nicht stur "nach Lehrbuch" erziehen, sondern die persönlichen Möglichkeiten und Ziele von Eltern, ErzieherInnen und Kindern berücksichtigen.

Die Elternkurse im Überblick

Zentrales Thema der 4 Kurse ist es, die Erziehungskompetenz von Eltern zu stärken und Mut zu machen für das Leben mit Kindern. Dazu werden konkrete Erziehungssituationen und Alltagserfahrungen der Eltern aufgegriffen. Es geht dabei nicht um Patentrezepte, die immer und überall gültig sind, sondern um eine achtsame und respektvolle Haltung und um das Festlegen und Einhalten von Regeln, Grenzen und Konsequenzen.

Impulsvorträge erläutern wichtige Inhalte. Übungen ermöglichen Vätern und Müttern, ihren Erziehungsstil weiterzuentwickeln. Konkrete Anregungen für zu Hause helfen, neu gewonnene Erkenntnisse direkt in die Erziehungspraxis umzusetzen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern regt an, sich über den Kurs hinaus gegenseitig zu unterstützen.

Hier finden Sie Kurstermine