Schmuckband Kreuzgang

"Du bist meine Zuflucht". Mit Psalmen durch die Fastenzeit

QU Psalmen (c) KHG Darmstadt
Datum:
Do. 11. Feb. 2021
Von:
Tobias Sattler

Menschen zu allen Zeiten wenden sich an Gott - mit ihrem Lob, mit Klage, durch Bitten und mit Dank. Psalmen sind Lieder, die davon zeugen. In der Fastenzeit wollen wir sie einmal in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen.

Die Psalmen gehören zur großen Tradtion des Judentums und auch des Christentums und sind immer Teil der Verkündigung im Gottesdienst. Die meisten von ihnen wurden im 6. Jahrhundert v. Chr. im babylonischen Exil abgefasst und nicht wenige werden König David selbst (um 1000 v. Chr.) zugeschrieben bzw. in den Mund gelegt. Für den Juden Jesus gehörten sie selbstverständlich zum geistlichen Leben und zur Quelle der Spiritualität. Mit den Worten der Psalmen können wir auch heute noch in das Gebet Jesu zum Vater und so vieler Gläubigen einstimmen.

In den 6 Mittwochs-Gottesdiensten gehen Anne-Madeleine Plum und Tobias Sattler abwechseln auf den Psalmtext ein, der an dem jeweiligen Tag in der Messe vorgesehen ist, und halten am Beginn eine Statio dazu.

24.02. Psalm 113

03.03. Psalm 31

10.03. Psalm 147

17.03. Psalm 96

24.03. Psalm 105

31.03. Psalm 69

In St. Ludwig werden in den Gottesdiensten am Samstagabend und Sonntagmorgen die vier Psalmen in einer Predigtreihe beleuchtet, die das Bistum Mainz im Rahmen des pastoralen Weges als geistliche Hilfe empfiehlt unter dem Motto "Vier Wochen - vier Psalmen": Ps  116, Ps 19, Ps 137, Ps 51.

KHG-Newsletter zu den Psalmen vom 19.02.21