Schmuckband Kreuzgang

Eine Wallfahrt mit dem Rad

Fahrradwallfahrt Gernsheim Lorsch (115a) (c) KHG Darmstadt
Datum:
So. 4. Juli 2021
Von:
Tobias Sattler

In Darmstadt war noch herrliches Wetter, als sich die 12 Radwallfahrer der KHG auf die ersten 18 Kilometer nach Gernsheim begaben. Später hatten sie aber mit dem ein oder anderen Regenschauer zu kämpfen und erreichten dennoch glücklich Lorsch.

Fahrradwallfahrt Gernsheim Lorsch (117a) (c) KHG Darmstadt

Es zogen schon dunkle Wolken auf und die ersten Tropfen fielen kurz vor Gernsheim. Es war quasi eine Punktlandung, als man um 12:57 Uhr die Allee in Richtung der Wallfahrtskapelle von Maria Einsiedel hinunterfuhr, denn um 13 Uhr stand die Kreuzwegandacht mit Gemeindemitgliedern und Pfarrer Clemens Matthias Wunderle auf dem Programm. Während der kurzen Mittagspause regnete es sehr ordentlich, eine halbe Stunde lang. Und so kam es, dass die Gruppe dann im Vorraum der Pilgerhalle noch weitestgehend der Marienandacht beiwohnte. Dann ging es weiter für 22km Richtung Süden, bei Bensheim-Schwanheim allerdings kam der nächste Regenguss; die Überdachung eines Friedhofsgebäudes (sogar mit WCs) bot für kurze Zeit einen wollkommenen Unterschlupf. Schließlich erreichten die Zwölf, schon von KHGler Konrad erwartet, das ehemalige Kloster Lorsch, wo man sich kurz umschaute und informierte. 

Die eine Hälfte der Gruppe entschloss sich dann zur Rückreise mit dem Zug, die andere blieb noch kurz auf ein Eis und radelte bei angenehmem Wetter die 30km zurück nach Darmstadt, wo man sich um 19:15 Uhr verabschiedete.

Es war ein Tag für Körper, Geist und Seele - mit guten Gesprächen, viel Aktivität und spirituellen Elementen. So mancher wird aber wohl mit einem größeren Muskelkater in die neue Woche starten... In zwei Wochen (18.7.) steht die nächste Outdoor-Aktivität an mit dem Wandertag im Rheingau.

Fahrradwallfahrt Gernsheim Lorsch (105a) (c) KHG Darmstadt