NEWSLETTER DER KHG DARMSTADT

The princess who was kicked out of her castle for serving the poor

Wartburg-Palas,_Fresken_von_Schwind_(Bilderzyklus_zur_Heiligen_Elisabeth)_-_Das_Rosenwunder Detail

Am 3. Dezember fährt die KHG nach Marburg und wird dort Adventsmarkt und Chemikum besuchen. Ein Grund mehr, sich mit der berühmten Frau zu beschäftigen, die man noch heute mit dieser hessischen Stadt verbindet. Am 17. November vor nicht ganz 800 Jahren, 1231, starb in Marburg die heilige Elisabeth von Thüringen. Auch von ihr, ähnlich wie bei St. Martin, ist es eine Episode ihres Lebens, die als Bild bei vielen Menschen wachgerufen wird, wenn man von ihr spricht: Ein Korb mit Brot, der sich in einen Korb voller Rosen verwandelte.

Das temperamentvolle Mädchen, eine ungarische Königstochter, die mit vier Jahren schon an den Hof ihres künftigen Ehemanns, dem Landgrafen von Thüringen, gebracht wird, hat trotz hochadeliger Herkunft schon bittere Erfahrungen machen müssen: Die eigene Mutter wird ermordet wegen ihrer Besitzgier und Verschwendungssucht. Die arrangierte Verbindung wird zu einer Liebesheirat, aus der drei Kinder hervorgehen. In vielerlei Hinsicht wird die junge Gräfin Elisabeth mit Konventionen brechen, nicht nur, dass sie die Mahlzeiten mit ihrem Ehemann einnimmt, ihn auf Reisen begleitet, bei Gottesdiensten ihre Krone ablegt und aus ihrem tiefen Bedürfnis mit den Armen zu teilen, alles ablehnt, was unrechtmäßig durch Raub und Ausbeutung auf den Tisch des Hauses kommt.

Durch den frühen Tod ihres Ehemannes verändert sich Elisabeths Leben von Grund auf. Ihr Schwager verbietet ihr die Freigiebigkeit gegenüber den Armen, man sieht in  ihrer Radikalität für törichten Wahn. Sie flieht schließlich aus der Wartburg, führt ein asketisches Leben und arbeitet in einem Hospital für Aussätzige, das mit ihrem eigenen Geld erbaut wird. Geschwächt durch strenge karge Ernährung, harte Arbeit, aber innerlich reich an kaum kommunizierbaren Gebetserfahrungen stirbt sie mit 24 Jahren.  

Heilige sind langweilig? Von wegen. Heilige sind die eigentlich interessanten Unkonventionellen zu allen Zeiten. Und sie sind die lebendige Handschrift Gottes in seiner Kirche. Sie bezeugen, dass Gottes Geist in ihr lebt und wirkt. Diese Erfahrung wünschen wir auch unseren fünf erwachsenen Firmbewerbern am Sonntag.

Anne-Madeleine Plum

Termine

Solidaritätslauf für Menschen in Not

Weltumrundung

18. Nov. 2022

Renne, laufe, rudere, radle mit uns für den guten Zweck, für Menschen in Not. Zu dieser Solidaritätsaktion hat Caritas International und "Wir gegen Rassismus im Bistum Trier" eingeladen und auch wir sind dabei und sammeln Kilometer für die Weltumrundung.

Bei zu schlechtem Wetter fällt das gemeinsame Laufen aus, aber jeder kann ja selbst eigene Kilometer eintragen...

Junge Messe. Eucharistiefeier mit Erwaschsenenfirmung durch Bischof Dr. Peter Kohlgraf

Firmung_2022

20. Nov. 2022

Der gemeinsame Höhepunkt der Woche für uns als Hochschulgemeinde – musikalisch und spirituell. Wir feiern, musizieren und singen gemeinsam, lassen uns immer neu ausrichten von Ihm, der Mittelpunkt christlichen Lebens ist. Mit Gottes Segen in die neue Woche gehen, Freunde treffen, Gottes Wort hören, Jesus Christus im Sakrament der Eucharistie begegnen.

Chor für junge Erwachsene in der KHG

Junger_Chor_web

21. Nov. 2022

Es gibt zu viel an guter Musik, um alles zu machen, aber wir geben nicht auf! Darum möchten wir immer wieder etwas Neues probieren und euch gerne fragen, ob Ihr Lust habt dabei zu sein.

Anbetung am Mittwochabend

Monstranz_Anbetung

23. Nov. 2022

Vor unserer Ignatiusmesse ist Zeit und Raum zur Anbetung oder auch zum Gebet des Rosenkranzes. Ebenfalls besteht das Angebot, das Beichtsakrament zu empfangen.

Ignatiusmesse

Ignatiusmesse (3)

23. Nov. 2022

An den Mittwochabenden kommen wir in unserer hauseigenen Ignatiuskapelle zusammen. Wir erleben Gemeinschaft, begegnen Jesus Christus in seinem Wort und Sakrament. Wir gestalten diese Gottesdienste weiterhin musikalisch vielfältig: mit Liedern aus Taizé, mit neuer geistlicher Musik und mit Orgel und Gesang.

[ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT] Musik als Seelennahrung. Wirkungen auf Emotion, Denken & Fühlen

Vortrag_Altenmüller

23. Nov. 2022

Musik ist Bestandteil aller Kulturen. Musik erzeugt und beeinflusst Emotionen, verstärkt zwischenmenschliche Bindungen und koordiniert Gruppenaktivitäten.

Morgengebet. „Zu dir, HERR, erhebe ich meine Seele“

Morgenlob Qu

25. Nov. 2022

Im Sinne dieses Wortes aus dem Psalm 25 wollen wir freitags den Tag mit Gott beginnen und laden dazu in die Ignatiuskapelle ein. Wir beten mit Elementen aus den Laudes, dem Morgengebet der Kirche, und bekommen Impulse, wie wir unser Christ-Sein im Alltag leben können.

Plätzchen backen & Kreativabend im Advent

Advent_kreativ

27. Nov. 2022

Butterplätzchen zum Ausstechen, Vanillekipferl, Spritzgebäck, Makronen, Zimtsterne und Schwarz-Weiß-Gebäck, aber auch Lebkuchen, Printen und Springerle gehören auf jeden Fall dazu. Wir laden ein zum gemeinsamen Backen. Bringt gern schon einen fertigen Teig mit, dann ist noch genug Zeit um auch etwas anspruchsvollere Rezepte auszuprobieren. Schürze mitbringen ist immer eine gute Idee.

Junge Messe. Eucharistiefeier am 1. Advent

Junge_Messe_web

27. Nov. 2022

Der gemeinsame Höhepunkt der Woche für uns als Hochschulgemeinde – musikalisch und spirituell. Wir feiern, musizieren und singen gemeinsam, lassen uns immer neu ausrichten von Ihm, der Mittelpunkt christlichen Lebens ist. Mit Gottes Segen in die neue Woche gehen, Freunde treffen, Gottes Wort hören, Jesus Christus im Sakrament der Eucharistie begegnen.

Hinweise und Infos

SOS - Songs of Solidarity / Solidarisch um die Welt

sosyt

Caritas International und "Wir gegen Rassismus" im Bistum Trier rufen auf: Lasst uns mit Musik gemeinsam ein Zeichen setzten - gegen Krieg und für Solidarität mit denjenigen, die im Krieg leben müssen! Und: Solidarisch um die Welt! Egal ob alleine, mit Freunden, als Schulklasse oder als Sportverein - jeder kann mitmachen!

Darmstadt spielt 2022

titel22_low

Das 27. Spielefest „Darmstadt spielt“ findet wieder im darmstadtium statt. Hauptbestandteil ist natürlich wie gewohnt die kostenlose Spieleausleihe mit über 1000 Spielen. Außerdem gibt es Turniere, Erklärrunden, Verlagsstände, Händler, einen Spieleflohmarkt. Auch der beliebte Bring&Buy-Flohmarkt wird ins darmstadtium wieder zurückkehren.

Büffeln und Beten bei den Benediktinern.

Büffeln und Beten Münsterschwarzach

19. Jan. 2023

Ohne Ablenkung lernen – aber gemeinsam. Auch in diesem Jahr besuchen wir wieder die Benediktiner von Münsterschwarzach, um dort ungestört und höchst effektiv zu lernen und zu arbeiten.

BFD-ler (m/w/d) ab sofort gesucht

Universität

Du möchtest Dich für andere engagieren und dabei selbst neue Möglichkeiten für Dich ausloten? Du bist interessiert am Leben einer jungen Gemeinde in Darmstadt? Du hast Lust im Team zu arbeiten und mitzugestalten? Dann bewirb Dich jetzt bei uns! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n BFD'ler/in.

Semesterprogramm_WS22-23_QU