Ökumenischer Rat der Kirchen - Vollversammlung 2022 in Karlsruhe

11. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Karlsruhe

Logo ÖRK (c) ÖRK
Logo ÖRK
Datum:
Mo. 10. Jan. 2022
Von:
Dr. Eva Baillie

Die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Weltkirchenrats ÖRK findet vom 31. August bis 8. September 2022 in Karlsruhe statt. Unter dem Thema "Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt" kommen Delegierte und BesucherInnen aus aller Welt zusammen - es werden bis zu 8000 Teilnehmende pro Tag erwartet. Die Teilnahme an verschiedenen Gottesdiensten und Veranstaltungen ist öffentlich, und es wird ein Besucherprogramm organisiert. 

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK; auch Weltkirchenratenglisch World Council of ChurchesWCC) mit Sitz in Genf wurde am 23. August 1948 in Amsterdam gegründet und gilt seitdem als zentrales Organ der ökumenischen Bewegung. Er ist ein weltweiter Zusammenschluss von 350 Mitgliedskirchen in mehr als 120 Ländern auf allen Kontinenten.

Der ÖRK besteht aus Kirchen, Konventionen oder Vereinigungen von Kirchen, die mit der Basiserklärung übereinstimmen, formell als Mitglieder aufgenommen wurden und die Mitgliedschaft fortsetzen. Die römisch-katholische Kirche, die größte Konfession innerhalb des Christentums, gehört dem ÖRK nicht an, einerseits da nach Auffassung von Teilen in der katholischen Kirchenleitung Kirchenbild und Ekklesiologie nicht kompatibel seien. Sie arbeitet aber in mehreren Bereichen mit dem ÖRK zusammen und ist Vollmitglied zweier seiner Kommissionen: Glauben und Kirchenverfassung sowie Weltmission und Evangelisation. Das Hauptforum für das gemeinsame Studium und den Dialog zwischen dem ÖRK und der römisch-katholischen Kirche ist ein 1965 nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil eingerichtetes Beratungsorgan, die Gemeinsame Arbeitsgruppe (Joint Working Group).