Abendgespräch mit Kardinal Gregorio Rosa Chavez aus Salvador

„Wir müssen diesen Jugendlichen Gründe geben, um zu glauben, um zu kämpfen und um zu leben.“

Termin: Donnerstag, 29.11.18 - 19:30
Grebenstr. 24
Erbacher Hof
Mainz
Kindheit und Jugend enden in Lateinamerika häufig viel zu früh: Jugendliche müssen für das Überleben ihrer Familie arbeiten. Dabei träumen sie von einer guten Zukunft. Sie wollen zur Schule gehen, studieren und Verantwortung übernehmen — in Kirche und Gesellschaft.

Kardinal Gregorio Rosa Chávez ist ehemaliger Weggefährte des 1980 ermordeten Erzbischofs Óscar Arnulfo Romero, der als Vertreter der Befreiungstheologie für soziale Gerechtigkeit und politische Reformen in El Salvador kämpfte. Sein Tod markierte den Beginn des Bürgerkriegs gegen die seit 1979 herrschende Militärjunta. Im Rahmen der Jugendsynode wurde er nun von Papst Franziskus am 14. Oktober 2018 heiliggesprochen. Kardinal Rosa Chávez trägt das geistliche und kirchenpolitische Erbe Romeros weiter. In einer gemeinsamen Abendrunde wird er von seiner konkreten pastoralen Arbeit in seinem Land sowie dem Leben und Wirken Romeros erzählen.

Anmeldung bei: Linda Kürten, l.kuerten@kljb.org. Die Teilnahme ist kostenlos.