#Zusammenhalten - für Frieden und Solidarität

#Zusammenhalten (c) missio
#Zusammenhalten
Datum:
Termin: Samstag, 03.10.20 - 14:00

Einen kleinen Einblick in die Arbeit von missio kann man sich am Samstag ab 14 Uhr auf dem Liebfrauenplatz machen. Der Fluchttruck  - eine mobile Ausstellung zu Fluchtursachen - wird geöffnet sein (mit eigenem Hygienekonzept) und Projekte von missio in der Demokratischen Republik Kongo vorstellen.  Graffitti-Künstler Moritz Overbeck, den man in Mainz kennt als den Verschönerer von Stromkästen, wird das Palmzweig-Logo der missio Kampage sprühen. 

Sprühen für Frieden und Solidarität

Graffiti-Künstler Moritz Overbeck, den man in Mainz kennt als den Verschönerer von Stromkästen, wird das Palmzweig-Logo der missio Kampage sprühen. "Wer schon immer mal einen Graffiti-Künstler zuschauen wollte, der hat an diesem Nachmittag dazu die Gelegenheit", so Eva Baillie, Missio-Diözesanreferentin im Bistum Mainz. "Die Aktion wird auch in anderen deutschen Diözesen durchgeführt. Wir haben gemeinsam überlegt, wie wir in diesem Jahr auf die Kampagne des Hilfswerkes aufmerksam machen und Straßenkunst, die sich kreativ mit dem Thema Solidarität und Frieden auseinandersetzt, ist ein guter Hingucker". 

Moritz Overbeck ist Teil eines Teams von Graffiti-Künstlern, das schon seit 2015 im Auftrag der Mainzer Stadtwerke die Stromkästen verschönert. 

Moritz Overbeck verschönert Mainzer Stromkästen

Graffiti-Aktion zum Weltmissionssonntag