Schmuckband Rad

Kess erziehen

Verschiedene Kurse - gemeinsame Ziele

Kess erziehen vermittelt Eltern viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Und, noch wichtiger: eine Einstellung, die das Zusammenleben in der Familie erleichtert.

K wie kooperativ: Gemeinsam für ein gutes Familienklima sorgen. Regeln verabreden statt diktieren. Konflikte so lösen, dass keiner zu kurz kommt.

E wie ermutigend: Die Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen fördern. Ihnen zumuten, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

S wie sozial: Die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen nach Halt und Zuwendung wie nach Eigenständigkeit und Mitbestimmung erfüllen. Und darauf achten, dass sie die Bedürfnisse der Eltern und ErzieherInnen respektiert.

S wie situationsorientiert: Nicht stur "nach Lehrbuch" erziehen, sondern die persönlichen Möglichkeiten und Ziele von Eltern, ErzieherInnen und Kindern berücksichtigen.
Die Elternkurse im Überblick
Zentrales Thema der 4 Kurse ist es, die Erziehungskompetenz von Eltern zu stärken und Mut zu machen für das Leben mit Kindern. Dazu werden konkrete Erziehungssituationen und Alltagserfahrungen der Eltern aufgegriffen. Es geht dabei nicht um Patentrezepte, die immer und überall gültig sind, sondern um eine achtsame und respektvolle Haltung und um das Festlegen und Einhalten von Regeln, Grenzen und Konsequenzen.

Impulsvorträge erläutern wichtige Inhalte. Übungen ermöglichen Vätern und Müttern, ihren Erziehungsstil weiterzuentwickeln. Konkrete Anregungen für zu Hause helfen, neu gewonnene Erkenntnisse direkt in die Erziehungspraxis umzusetzen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern regt an, sich über den Kurs hinaus gegenseitig zu unterstützen.

Kess erziehen (c) Kess erziehen

Kess erziehen

Der Kurs für Väter und Mütter von Kindern im 1. bis 3. Lebensjahr stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Die Eltern werden darin unterstützt, ihr Kind auch vor dem Spracherwerb richtig zu verstehen und auf seine Zeichen, Gesten und Laute angemessen zu reagieren. Sie erfahren, wie die Kleinkinder gut und sicher in den Alltag mit einbezogen werden können. Gleichzeitig fördert der Kurs die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern.

Die Themen der fünf Einheiten:

  • Ein neues Leben beginnen - eine gute Beziehung zwischen Eltern und Kind aufbauen
  • Ermutigt mit dem Kind die Welt erkunden - seine Selbstständigkeit fördern
  • Kompetenz erleben - Konfliktsituationen angehen
  • Selbstbewusst werden - für sich sorgen- Stress reduzieren
  • Eigenständigkeit entdecken - Gemeinschaft leben

Der Kurs stellt die Entwicklung des Kindes im Alter von 3 bis 10 Jahren in den Mittelpunkt. Eltern erhalten praktische Hilfen und Anregungen im Umgang mit ihrem Kind: Mut machen, gemeinsam im Alltag handeln, Grenzen setzten und konsequent sein sind dabei wichtige Bausteine. Gleichzeitig bekommen Eltern im Kurs Kontakt zu anderen Familien in ähnlicher Lebenssituation.

Die Themen der fünf Einheiten:

  • Sich in das Kind hineinversetzten - soziale Grundbedürfnisse achten
  • Verhaltensweisen des Kindes verstehen - angemessen auf sein Verhalten reagieren
  • Kinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumuten
  • Konflikte entschärfen - Probleme lösen
  • Selbstständigkeit fördern - Kooperation entwickeln

Die Pubertät ist für Eltern und Jugendliche eine Phase von Veränderung und Aufbruch. Dabei gibt es schöne und auch anstrengende Momente für die ganze Familie. Der Kurs unterstützt Väter und Mütter mit Kindern im Alter von 10 bis 16 Jahren in dieser Zeit des Umbruchs und zeigt Ihnen, wie sie mit Mut und Vertrauen, Neugier und Entdeckerfreude diese Veränderungen meistern.

Die Themen der fünf Kurseinheiten

  • Veränderungen bei Heranwachsenden und Erwachsenen wahrnehmen - soziale Bedürfnisse gegenseitig achten
  • Achtsamkeit entwickeln - als Eltern Position beziehen
  • Dem Jugendlichen das Leben zutrauen - Halt geben
  • Das positive Lebensgefühl stärken - Konflikte entschärfen
  • Kompetenzen beim Jugendlichen sehen - das Leben gestalten lassen

Glücksmomente, Geborgenheit, Erfahrungen in der Natur, der Tod von Angehörigen, erleben von Krankheit...das sind Themen die Kinder und Eltern tief beschäftigen.
Der Kurs ermutigt Eltern, diese Themen aufzugreifen und gemeinsam mit dem Kind nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu suchen. Väter und Mütter lernen die vielfälgiten Formen der christlichen Tradition kennen und sie erfahren mehr über die großen Feste im Jahreskreis. Eingeladen sind Eltern von Kindern im Alter von 2 bis 10 Jahren.

Die Themen der fünf Einheiten:

  • Urvertrauen entwickeln - das positive Lebensgefühl beim Kind stärken
  • Gemeinsam mit dem Kind auf die Suche gehen- den Wissensdurst und Forscherdrang des Kindes unterstützen und begleiten
  • Mit dem Kind über Gott und die Welt reden- kindliche Gottesbilder achten
  • Dem Religiösen Raum geben - sich von Gott anrühren lassen
  • Das Leben leben, deuten und feiern - sich von christlichen Traditionen anregen lassen