Schmuckband Kreuzgang

Achtsamkeit

stained-glass-1181864_1920 (c) Pixabay
stained-glass-1181864_1920
Datum:
Fr. 10. Apr. 2020
Von:
Andreas Boller

Zu sich kommen -

bei sich sein

Oft sind wir fokussiert auf das, was wir tun und schaffen müssen.

Dies kann zu Stress führen.

Achtsamkeit heißt, bewusst wahrzunehmen, was ist, ohne es zu bewerten.

Oft sind wir fokussiert auf das, was wir tun und schaffen müssen. Dies kann zu Stress führen und ist der Druck, den andere Menschen, Notwenidgkeiten und wir uns selbst machen. Wir sind dann ganz nach außen orientiert und fühlen uns fremdbestimmt.

Wie können wir mit uns selbst so umgehen, dass wir bei uns bleiben können. Wie schaffen wir es mit dem druck insbesondere in der Arbeit umgehen?

Das Achtsamkeitstraining ist eine wirksame Unterstützung. Das Konzept "Mindfullness Based Stressreduction (MBSR) wurde von dem amerikanischen Arzt Prof. Dr. Jonn Kabat-Zinn ebtwickelt.

Achtsamkeit heißt: alles, was im gegenwärtigen Moment geschieht, bewusst wahrzunehmen, ohne es gleich zu bewerten.

Bei der Praxis der Achtsamkeit geht es darum, bei sich zu sein und bei dem, was wahrzunehmen ist.#

Achtsamkeit ist Spiritualität des Einfachen; es geht um Akzeptanz und Wahrnehmung von dem, was ist.

Unser Denken in Richtig und Falsch, in eine Dualität ist oft ein Problem und nicht selten tragen unsere (inneren) Bewertungen uns zu einem erhöhten Stresspotential bei.

Angeleitete (Sitz-)Meditationen und leichte Körperübungen ergänzen das Programm.