Schmuckband Kreuzgang

"Familienschutz" als Einfallstor für rechtsgerichtete Argumentationsmuster und Ideologien im christlichen Kontext

Online-Seminar

(c) pixabay.com
Datum:
Termin: Dienstag, 16.11.21 - 19:00
Von:
Privatdozentin Dr. Sonja Angelika Strube
Ort:

Online-Veranstaltung

Familie ist wichtig, keine Frage. Nichts geht über den meist bedingungslosen Halt, den man sich im familiären Umfeld über Generationen hinweg gegenseitig geben kann – Familie ist im Idealfall unser aller Anker in stürmischen Zeiten – und am Ende oft das, was zählt. Dazu gehört natürlich auch die Sorge um das Wohl derer, die die Familie weiterleben lassen:

Die Kinder. Ein Aufwachsen in Geborgenheit und die Vermittlung wichtiger Werte wie Nächstenliebe, Toleranz, Verantwortung und Fürsorge, auf die letztlich auch das gesellschaftliche Miteinander angewiesen ist – das ist das Versprechen, das mit diesem Bild von Familie verbunden wird. Aber leider sind es gleichzeitig genau diese Bilder und Assoziationen, an denen manipulativ wirkende Gruppierungen und Akteure gerne anknüpfen, um gerade im christlichen Kontext dabei subtil toxische Begleitbotschaften und ideologisch geprägte Verzerrungen unterzujubeln. Alles unter dem freundlich daherkommenden Deckmantel „Wir wollen alle doch nur das Eine: Das Beste für die Familie und für unsere Kinder.“ Oder nicht?

Der Online-Workshop lädt dazu ein, sich über einen Fachvortrag und einen kurzen Austausch im Anschluss mit entsprechenden manipulativen Strategien und Gruppierungen auseinanderzusetzen, um besser dagegen gewappnet zu sein.

Weitere Infos finden Sie auf der Seite des Bistums Speyer