Zum Inhalt springen

KEB Mainlinie:Chagall. Die Welt in Aufruhr - Marc Chagall und die Malerei des 20. Jahrhunderts. Exkursion in die Kunsthalle Schirn

Marc Chagall (1887–1985) gilt als Poet unter den Künst­lern der Moderne. In einer großen Ausstel­lung beleuch­tet die Schirn Kunst­halle Frank­furt eine bislang wenig bekannte Seite seines Schaf­fens: Chagalls Werke der 1930er- und 1940er-Jahre, in denen sich seine farben­frohe Palette verdun­kelt. Das Werk und Leben des jüdi­schen Malers wurde maßgeb­lich durch die Kunst­po­li­tik der Natio­nal­so­zia­lis­ten und den Holo­caust geprägt.
Datum:
Samstag, 11. Februar 2023 18:00 - 19:00
Art bzw. Nummer:
23ML-9903
Ort:
Kunsthalle Schirn
Römerberg
60311 Frankfurt am Main

Nur noch bis zum 19. Februar widmet die Kunsthalle Schirn dem Künstler Chagall, der auch im Bistum Mainz wirkte und Spuren hinterließ, eine große Ausstellung. Mit über 100 eindring­li­chen Gemäl­den, Papier­ar­bei­ten, Fotos und Doku­men­ten zeich­net die Ausstel­lung die Suche des Künst­lers nach einer Bild­spra­che im Ange­sicht von Vertrei­bung und Verfol­gung nach. Sie präsen­tiert wich­tige Werke der 1930er-Jahre, in denen sich Chagall vermehrt mit der jüdi­schen Lebens­welt beschäf­tigt, zahl­rei­che Selbst­bild­nisse, seine Hinwen­dung zu alle­go­ri­schen und bibli­schen Themen.

Die Ausstellung wird mit einer Führung erschlossen. Bis 22:00 Uhr bleibt genügend Zeit, die Ausstellung noch auf eigene Faust zu erkunden.

Treffpunkt: Wir treffen uns um 17:15 Uhr vor dem Hauptportal des Frankfurter Doms

Kosten für Eintritt und Führung: 32,00 € (ohne Fahrtkosten, da eigene Anreise)

10+ Plätze frei

Anmeldung 

Chagall. Die Welt in Aufruhr - Marc Chagall und die Malerei des 20. Jahrhunderts. Exkursion in die Kunsthalle Schirn 

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus: