Schmuckband Kreuzgang

"Gemeinsam auf dem Weg"

Strukturierung des gemeinsamen Prozesses!

(c) pixabay.com
Datum:
Fr. 16. Juli 2021
Von:
Sybille Russe

 

Gruppengröße:

Beliebig

Zeit:

ca. 60 Minuten (kann je nach Gruppengröße und Intensität abweichen)

Material:

Papier, Moderationskarten, Stifte (zur Visualisierung)

Ziel:

Darstellung des geplanten gemeinsamen Prozesses und Einbindung der Mitglieder in die konkrete Ausgestaltung.

Durchführung:

Die Gruppenleitung bereitet im Vorfeld den geplanten Prozess der Gruppe auf und legt für sich erste Meilensteine auf dem Weg fest.

Diese Meilensteine werden nun als Weg in der Mitte des Raums ausgelegt. Zu jedem Meilenstein können assoziative Gegenstände gelegt werden um den Weg optisch besser einzuteilen.

Die Gruppenleitung stellt danach die geplanten Schritte einzeln vor und beteiligt die Gruppe durch Ergänzungsmöglichkeiten.

Mögliche Methoden zur Beteiligung:

  • Bewertung der Ideen durch Punkte (=Abstimmung)
  • Sammlung von Ideen auf Moderationskarten (=Brainstorming)
  • Schriftgespräch zu wichtigen Fragestellungen
  • Spontane Kleingruppen zur Meinungsfindung
  • Stellübungen im Raum zur Visualisierung von Stimmungsbildern

Die Methode kann auch der Gruppenleitung helfen noch offene Fragestellungen zu klären oder eigene „blinde Flecken“ aufzudecken.

Die Dokumentation der Ergebnisse ist besonders wichtig, um sie im Verlauf des Prozesses nutzen zu können (Tipp: Foto-Protokoll).

 

Quelle: Benedikt Beer, Referat Qualifizierung Ehrenamt, Bischöfliches Jugendamt Mainz, 2021