Spenden für einen gelungenen Schulstart

Caritas ruft auf zur Schulranzen-Spendenaktion 2019

Schulranzen-Spendenaktion (c) pixabay.com
Mi 22. Mai 2019
Sabine Schilha, Caritas

Viele Vorschulkinder sind schon jetzt auf das neue Schuljahr gespannt. Einige haben ihre Schultüten im Kindergarten gebastelt. Anderen steht das noch bevor. Aber nicht für alle ist dies ein sorgenfreies Ereignis.

„Für einen Schulranzen reicht in manchen Familien einfach das Geld nicht“, weiß Caritasdi-rektorin Christiane Leonhardt-Içten. Eltern, die Arbeitslosengeld (SGB II) beziehen, stoßen bei der Förderung ihrer Kinder häufig an ihre finanziellen Grenzen. Denn gut ein Drittel der Offenbacher Kinder im Einschulungsalter lebt von ‚Hartz IV‘. „Diese Kinder erhalten staatli-che Hilfe durch das Bildungs- und Teilhabepaket in Höhe von 70 Euro zum ersten und 30 Euro zum zweiten Schulhalbjahr. Davon können Übungsmaterialien, Stifte, Hefte und Zeichenblock gekauft werden. Aber damit ist es noch nicht getan: Zur Einschulung braucht man eine komplette Erstausstattung; auch Sportschuhe und Sportbekleidung müssen angeschafft werden“, erläutert Caritas-Bereichsleiterin Anette Bacher die prekäre Situation.
Kinder sind in Deutschland die Altersgruppe, die am stärksten von Armut betroffen ist. Die Einschulung ist einer der Anlässe, an dem dies offensichtlich wird. Diesen Familien möchte das Caritashaus St. Josef in Offenbach unterstützend zur Seite stehen. Seit elf Jahren werden Offenbacher Kinder aus einkommensschwachen Haushalten mit neuen Schulranzen eingeschult, die durch Spenden Offenbacher Bürger und Firmen finanziert wurden. Für die Eltern ist das eine spürbare Entlastung. Dank Spendengeldern aus Offenbacher Kirchen-gemeinden, von Unternehmen und Privatpersonen konnten im letzten Jahr 70 neue Schul-ranzen-Sets erworben und überreicht werden. Hinzu kam eine große Anzahl von gut erhal-tenen gebrauchten – ebenfalls gespendeten – Schulranzen. Insgesamt konnten 120 Offen-bacher Erstklässlerinnen und Erstklässler einen Ranzen entgegennehmen.

„Mit der Schulranzen-Aktion können Familien anderen Kindern ganz praktisch helfen und daran mitwirken, deren Bildungschancen zu fördern“, sagt Teodora Stoeva, die im Caritas-haus St. Josef die Aktion koordiniert. „Für die Anschaffung der Schulranzen benötigen wir Geldspenden. Gerne nehmen wir aber auch gut erhaltene, gebrauchte Schulranzen zum Weitergeben an. Jeder Beitrag ist willkommen. Er ist eine wertvolle Investition in die Schul-bildung und damit in die Zukunft der Kinder. Das Ziel unserer Aktion ist, dass Schule von Anfang an Freude macht“, so Stoeva.

Geldspenden können eingezahlt werden auf das Konto:
Caritasverband Offenbach/Main e.V.
IBAN: DE 66 50550020 0012000871
BIC: HELADEF1OFF
Städtische Sparkasse Offenbach
Verwendungszweck: Schulranzen-Aktion

Sachspenden können abgegeben werden im:
Caritashaus St. Josef Offenbach
Eingang: Kaiserstraße 69
(Postanschrift: Platz der Deutschen Einheit 7)
63065 Offenbach

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Do 8:30–17:00 Uhr
Fr 8:30–15:00 Uhr