Der Startschuss ist gefallen - Dekanat Rodgau beginnt erste Phase des Pastoralen Weges

IMG_0008a (c) Andrea Bach
IMG_0008a
Fr 30. Aug 2019
Angela Ruhr

Bei der Dekanatsversammlung am 27.8.2019 in Heusenstamm sind die ersten praktischen Schritte auf den Weg gegangen worden. Nachdem im Frühjahr Vertreter des Bistums den Prozess vorgestellt hatten, wird es nun konkret. „Nach einer Zeit des Wartens geht es nun los. Wir legen los, das Dekanat macht sich auf den Pastoralen Weg“, fasst  Angela Ruhr, die Vorsitzende der Dekanatsversammlung den Abend zusammen.

Dekanatsprojektteam eingesetzt und Prozessarchitektur vorgestellt

IMG_0009a (c) Andrea Bach
IMG_0009a

Den Haupt- und Ehrenamtlichen Vertretern aus den 14 Pfarreien des Dekanats wurde vor allem der zeitliche und inhaltliche Rahmen der Prozessarchitektur vorgestellt. Dekanatsreferentin Andrea Bach betonte dabei, dass dieser Ablauf ein Plan ist, der jederzeit angepasst und geändert werden kann und ggf. auch muss. „Nichts ist in Stein gemeißelt“, sagt sie.

Dekan Willi Gerd Kost verglich in seinem geistlichen Wort den Prozess mit dem Lernen eines Instruments: Manches wird leicht fallen und an anderen Stellen werden alle Beteiligten viel Geduld und Übung brauchen. Letztlich wird eine Ur-Aufführung geprobt.

An der Versammlung wurde auch das Dekanatsprojektteam vorgestellt, das das Votum für seine Arbeit erhielt. Hier sind Haupt- und Ehrenamtliche vertreten. Der Dekanatsvorstand hat bei der Zusammenstellung versucht, ein breites Spektrum abzudecken. Dieses Team strukturiert und leitet die erste Phase im Dekanat. Einzelne Themen, die bereits im Frühjahr benannt wurden und noch durch neue Themen ergänzt werden können, werden durch sogenannte Themengruppen bearbeitet. Das Projektteam steuert diese Gruppen, begleitet sie und entwickelt konkrete Arbeitsaufträge. In den Themengruppen können Interessierte mitarbeiten. Das erste Treffen des Teams ist für den 24. September vereinbart.

 

Prozessbegleitung vorgestellt

Die Prozessbegleiter Pfarrer Weindorf und Herr Orthlauf-Blooß, die als Außenstehende den Prozess begleiten und beraten, wurden ebenfalls an diesem Abend vorgestellt. Sie erlebten eine engagierte Versammlung, die sich aktiv einbrachte. Zum Ende der Versammlung reflektieren sie ihre Eindrücke: „Hier ist Bewegung drin. Das Dekanat Rodgau hat den ersten Schritt gemacht. Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Mut, dabei zu bleiben!“

Mitdenken, mitdiskutieren, mitmachen erwünscht!

Haben Sie Interesse an der Mitarbeit in einer Themengruppe? Bei Dekanatsreferentin Andrea Bach erfahren Sie, welche Themen es gibt.

Kontakt: dekanatsreferentin@t-online.de