Dekanat Rodgau

Das Katholische Dekanat Rodgau schafft Vernetzung zwischen den Pfarreien, Pfarrgruppen und Pfarreienverbünden, den kirchlichen Einrichtungen, speziellen Diensten und der Diözese Mainz. Es dient der Unterstützung, Erweiterung und Ergänzung der Seelsorge sowie der kirchlichen Angebote.


Vernetzung geschieht zudem über die katholische Kirche hinaus zu anderen christlichen Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften sowie zu gesellschaftlichen Einrichtungen und Institutionen.


Das Dekanat Rodgau umfasst fünfzehn deutsche Pfarreien und fünf katholische Gemeinden anderer Muttersprachen. Sie sind entsprechend dem Strukturplan der Diözese in zwei Pfarreienverbünden, vier Pfarrgruppen und zwei Pfarreien zusammengefasst.

 

Die Dekanatsversammlung

Die Dekanatsversammlung tagt zweimal im Jahr. Ihr gehören alle hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gemeindlichen und kategorialen Dienst sowie die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte an.

 

Der Dekanatsvorstand

Der Dekanatsvorstand wird von der Dekanatsversammlung gewählt und ihm gehören der Dekan, der stellvertretende Dekan, zwei gewählten Laienvertreter/innen sowie die Dekanatsreferentin an.

 

Die Dekanatskonferenz

Die Dekanatskonferenz ist für die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die verbindliche Dienstbesprechung. Sie trifft sich dreimal im Jahr und dient dem Austausch und der gegenseitigen Information. Sie trifft zudem in Abstimmung mit diözesanen Themenstellungen Vereinbarungen über die Ausrichtung der pastoralen Arbeit.

Recollectio

Die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen sich dreimal im Jahr zur geistlichen und spirituellen Fortbildung an einem Vormittag. Die inhaltliche Gestaltung übernimmt eine Referentin oder ein Referent.

Dekanatstagung in einem Kloster

Einmal im Jahr verbringen die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vier Tage in einem Kloster  Dort nehmen sie täglich am Stundengebet und der Eucharistiefeier Gemeinschaft teil, besprechen wichtige Anliegen, Fragestellungen und Herausforderungen des Dekanates und der Pfarrgemeinden. Der rege Austausch untereinander fördert die Gemeinschaft und stärkt die fürsorgliche Anteilnahme untereinander.