Schmuckband Kreuzgang

Es ist Zeit, den Herrn zu suchen!

Tagesimpuls zum 8. Juli von Pfarrer Michael Eich

Trockener Ackerboden (c) Pixabay.com
Trockener Ackerboden
Mi 8. Jul 2020
Pfr. Michael Eich

Impuls zur Tageslesung

Aus der Tageslesung: Hosea 10,12

Sät als eure Saat Gerechtigkeit aus, so werdet ihr ernten, wie es der göttlichen Liebe entspricht. Nehmt Neuland unter den Pflug! Es ist Zeit, den Herrn zu suchen; dann wird er kommen und euch mit Heil überschütten.

Impuls

Als Volk Gottes, als Christen, sind wir gerufen, mit Gott das Leben dieser Welt zu gestalten, dann ist uns eine gute Ernte zugesagt, eine Ernte aufgrund seiner liebenden Zuwendung. Das Saatgut ist Gottes Wort selbst, das wir leben und weitergeben dürfen. Damit es sich verbreitet, ist es nötig, „Neuland unter den Pflug zu nehmen“, d.h. das Leben der Menschen mit Gottes Augen zu sehen, dort, wo seine Botschaft noch nicht angekommen ist, oder dort, wo seine Botschaft durch viele andere Wichtigkeiten der Menschen mittlerweile verschüttet oder gar ganz verschwunden ist. Lange schon ist die Zeit vorbei, bei uns vom „christlichen Abendland“ zu reden, in dem, so, wie es war, auch nicht immer „der göttlichen Liebe“ entsprochen wurde. Dennoch verhält sich unsere Kirche immer noch so, als ob sie einen Anspruch auf das Leben der Menschen habe und greift damit in die Freiheit des Menschen ein, die Gott selbst jedem zugesteht. „Neuland unter den Pflug zu nehmen“, kann auch bedeuten, dass auf dem alten, ausgelaugten Acker unserer so jetzt sich darstellenden Kirche kaum etwas, oder nichts mehr wachsen kann. „Es ist Zeit, den Herrn zu suchen“, auf ihn zu hören und die Wege zu gehen, die er uns heute zeigt. Alles andere, was wir derzeit betreiben, ist mühevoll den alten Acker überdüngen, der dann am Ende doch keine Ernte bringen kann.

„Es ist Zeit“...

Gottes guter Segen sei mit dir, er umarme dich und alle, die du im Herzen trägst!

Zum Mitsingen

Tagesimpulse

Viele Gruppen, Treffen, Zusammenkünfte in unseren Gemeinden, in denen wir uns normalerweise auch über den Glauben austauschen und gegenseitig bestärken, fallen im Moment aus. Können wir uns in anderer Weise gegenseitig Ermutigung zusprechen?

Während der Corona-Krise wird an dieser Stelle in der Regel an jedem zweiten Tag ein kleiner Impuls gepostet – eine Botschaft, oft angelehnt an die Tageslesung oder das Tagesevangelium, dazu ein paar Impulsfragen, ein Hinweis auf ein Lied, eine kurze Bildmeditation oder ähnliches.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um Kraft zu tanken und den eigenen Glauben zu stärken! Gerne dürfen Sie die Impulse auch weiter teilen.

Zum Archiv der bisherigen Tagesimpulse gelangen Sie hier.