Schmuckband Kreuzgang

Kirche – das ganze Volk Gottes, ein Lebenszusammenhang

Von welcher Kirche träume ich?

Kirche - vielfältiges Volk Gottes (c) Pixabay.com
Kirche - vielfältiges Volk Gottes
Datum:
Mo 24. Aug 2020
Von:
Bardo Maria Haus

Pfarrer Bardo Maria Haus ist bei der Recherche nach einem Primizbild auf ein Interview gestoßen, das er vor 48 Jahren vor seiner Priesterweihe für "Glaube und Leben" formuliert hat. "Ich war verblüfft, wie sehr dieser kurze Beitrag treffgenau Kommentar sein könnte auf die so fremd anmutende Instruktion der römischen Kurie. Vielleicht hat er Platz in der Sammlung der Kirchenvisionen AD 2020", schreibt er heute.

"Schließlich treten wir jetzt nicht neu einer Kirche bei, die uns wie ein Block gegenübersteht, sondern wir stehen längst in dieser Kirche und bejahen – vielleicht kann man sagen: noch engagierter – diese Kirche in ihrem Wandel, in all ihren Schwierigkeiten. Ich meine, das kann man verantworten, das muss man verantworten. Ich sehe dabei die Kirche nicht als eine Organisationsform, eine Institution, sondern vielmehr als einen Lebenszusammenhang, der nicht nur aus Bischöfen und Papst besteht – wie es leider auch heute noch sehr oft Gebete und kirchliche Verlautbarungen erscheinen lassen. Kirche ist – wie es ja auch das II. Vatikanische Konzil sehr d–eutlich gemacht hat – Volk Gottes, zu dem alle unsere Gläubigen dazugehören. Gerade weil wir uns auf viele mitberufen können, können wir unsere Entscheidung als verantwortbar ansehen."

Von welcher Kirche träume ich?

Im Moment können wir uns nicht face-to-face sehen und austauschen. Aber vielleicht können wir die Corona-Zeit für einen Moment des Innehaltens nutzen und uns in einem Prozess des Hörens auf den Geist Gottes mit der Frage "Von welcher Kirche träume ich? – Meine Vision für die Kirche Jesu Christi" auseinanderzusetzen. Was ist unser Auftrag, was ist unser Bild von Kirche? Gerade in der Zeit der Corona-Krise zeigt sich dabei vielleicht auch manches deutlicher, als wir es bisher wahrgenommen haben.

Gerne können Sie uns Ihre Gedanken zukommen lassen (e-Mail: david.hueser@bistum-mainz.de), damit wir Sie an dieser Stelle auch anderen zur Verfügung stellen können (bitte mit Ihrem Namen). Auch Kommentare zu bereits veröffentlichten Überlegungen möchten wir gerne veröffentlichen, sodass wir virtuell miteinander ins Gespräch kommen können (ebenfalls mit Namen). Leider gibt es keine direkte Forums-Funktion auf unserer Homepage. Schicken Sie daher bitte Ihre Kommentare ebenfalls an die oben genannte Mailadresse. Sie werden dann (soweit sie nicht anstößig oder beleidigend sind) unter dem betreffenden Beitrag veröffentlicht.

Zum Archiv der bisherigen "Kirchenvisionen" gelangen Sie hier.