Schmuckband Kreuzgang

„Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte, und es war sehr gut.“

Tagesimpuls zum 1. Mai von Pastoralreferentin Hilde Hasch, KHG Rüsselsheim

Schöpfung in meiner Hand (c) S. Hofschlaeger, pixelio.de
Schöpfung in meiner Hand
Fr 1. Mai 2020
Hilde Hasch

Impuls zur Schöpfungsgeschichte

Sehr gut? Wirklich sehr gut?

Angesichts von Klimawandel, Korona-Krise, einsam Sterbenden, Gewalt in Familien oder überfüllten Flüchtlingslagern kommen mir Zweifel.

Die biblische Geschichte von der Schöpfung erzählt in Gen 1 von einem Gott, der angstmachendem Chaos, Tohuwabohu, in einem schöpferischen Prozess eine Ordnung gegeben hat, die Leben ermöglicht, die jedem Geschöpf einen Lebensraum zuweist und in der alle ein eigenes Lebensrecht haben.

Und sie erzählt vom Menschen, dem in diesem Ganzen eine besondere Rolle zukommt: als Ebenbild soll er – gleichberechtigt als Mann und Frau – diesen Gott in der Welt repräsentieren, die Erde bevölkern und sich untertan machen. Als Bild des schöpferischen, lebensstiftenden Gottes soll er einstehen für die Lebensordnung Gottes, in der alles seinen Raum und seine Zeit hat.
In Würde, Freiheit und in Verantwortung gegenüber der gesamten Schöpfung soll er Schutz- und Leitungsfunktion übernehmen, menschlich, fürsorglich, zugewandt und liebevoll Lebensräume eröffnen und für die Entfaltung von Leben Sorge tragen.

Lebensbedrohliches Chaos, wie es am Anfang der Schöpfungsgeschichte begegnet, erleben wir bis heute. Und auch das ordnende, erhellende, schöpferisches Wirken geschieht „im Prinzip“ immer wieder.
Als Ebenbilder Gottes sind wir aufgerufen, zusammen mit ihm daran zu arbeiten, dass die Welt so werden kann, wie sie ursprünglich gedacht war: sehr gut! Der Einsatz lohnt sich.

Tagesimpulse

Viele Gruppen, Treffen, Zusammenkünfte in unseren Gemeinden, in denen wir uns normalerweise auch über den Glauben austauschen und gegenseitig bestärken, fallen im Moment aus. Können wir uns in anderer Weise gegenseitig Ermutigung zusprechen?

Während der Corona-Krise wird an dieser Stelle jeden Tag ein kleiner Impuls gepostet – eine Botschaft, die sich aus der Tageslesung oder dem Tagesevangelium ergibt, dazu ein paar Impulsfragen, ein Hinweis auf ein Lied, eine kurze Bildmeditation oder ähnliches.

Nehmen Sie sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um Kraft zu tanken und den eigenen Glauben zu stärken! Gerne dürfen Sie die Impulse auch weiter teilen.

Zum Archiv der bisherigen Tagesimpulse gelangen Sie hier.