Schmuckband Rad
(c) KJZ Alsfeld

Gabenzaun

Datum:
Mo 18. Mai 2020
Von:
Kathrin Landwehr

Katholische Kirche in Alsfeld stellt "Gabenzaun" auf

Ab Montag, 18.05.2020 gibt es in Alsfeld einen "Gabenzaun". Dieser befindet sich in der Schellengasse 26 sowie Im Grund 13, d.h. auf beiden Seiten der katholischen Kirche.

Alle Menschen, die sich über eine kleine, hilfreiche Aufmerksamkeit freuen, dürfen sich am Zaun bedienen. „Es ist uns ein Anliegen, die bedürftigen Menschen gerade jetzt weiterhin im Blick zu haben und ihnen als Kirche eine Unterstützung zu bieten“, sagt Pfarrer Zbigniew Wojcik. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen Dekanatsreferentin Hedwig Kluth, Bereichsleiterin des Caritaszentrums Renate Loth und Dekanatsjugendreferentin Kathrin Landwehr hat er die Idee entwickelt. Der Gabenzaun sei nicht als Konkurrenz zu örtlichen sozialen Versorgungsangeboten zu verstehen, betonen die Initiatoren, sondern habe einen eigenen Schwerpunkt. Grundsätzlich seien alle Menschen, die gerade einer kleinen Aufmerksamkeit bedürfen oder sich nach einer kleinen Aufmunterung sehnen, an den Gabenzaun eingeladen. Es gehe darum, den Blick füreinander wach zu halten und Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, „mit kleinen Dingen, die das Leben schöner machen und anderen eine Freude bereiten“ ergänzt Hedwig Kluth.

Folgende Gegenstände können ab sofort am Zaun aufgehängt werden:

- Kleine Gaben (z.B. Selbstgebasteltes, Spruchkarten,… - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt),

- Spiele für Kinder (z.B. Malblöcke, Stifte, Kreide, Bälle, …, keine Gesellschaftsspiele),

- Hygieneartikel (z.B. Duschgel, Sonnencreme, Shampoo, Seife…)

- und haltbare Lebensmittel (z.B. Nudeln, Konserven, Müsli, Tütensuppen, Kaffee, Tee, …).