Pfingstgottesdienst im Internet statt auf dem Schiffenberg

Evangelische und Katholische Kirche stellen einen Video-Gottesdienst auf YouTube

Pfingstgottesdienst (c) Hartmann
Pfingstgottesdienst
Datum:
Do. 20. Mai 2021
Von:
Alexandra Haustein

Gießen. Das evangelische und katholische Dekanat feiern am Pfingstmontag in diesem Jahr im Internet einen gemeinsamen Gottesdienst. Anstelle des traditionellen Schiffenberg-Gottesdienstes stellen sie ein Video ins Netz. Noch können die christlichen Gemeinden der unterschiedlichen Konfessionen aus Gießen und dem Umland wegen der Corona-Pandemie nicht auf den Schiffenberg einladen. Bis 2019 haben mitunter über 900 Menschen jährlich gemeinsam gefeiert.

„Digital und dezentral zu feiern“ so lautet für den evangelischen Dekan André Witte-Karp noch die Devise für das ökumenische Miteinander in Gießen. Die gemeinsamen Pfingstgottesdienste haben in über 20 Jahren Christen aller Konfessionen zusammengeführt, ergänzt der katholische Dekan Hans-Joachim Wahl. „Wir feiern Pfingsten, was sich aus der einen Taufe ergibt, dass wir als Christen zusammengehören in unserer Vielfalt und mit unseren verschiedenen Traditionen.“  

Aufgezeichnet wurde der Video-Gottesdienst an der Basilika auf dem Schiffenberg und vor allem in der nahen Hausener Kirche. „In dem Videogottesdienst hat die junge Generation das Wort“, so Witte-Karp. Vikarinnen und Vikare, also Pfarrer in der Ausbildung, aus dem evangelischen Dekanat und die Dekanatsjugendreferentin aus dem katholischen Dekanat stellen ihre „Kirche von morgen“ vor. In ihren „pfingstlichen Aufbruchsmut“ nehme auch die Musik des Saxophon-Quartetts Paravos mit hinein.

Der Video-Gottesdienst ist ab Samstagabend auf dem YouTube-Kanal Giessen Evangelisch hier abrufbar.